Lokalsport: Trainer Gegic kann mit Unterrath Platz eins holen

Lokalsport : Trainer Gegic kann mit Unterrath Platz eins holen

Auf solche Spiele musste Vilson Gegic lange warten. Vor gut drei Jahren hatte der Fußballtrainer den Fußball-Bezirksligisten SG Unterrath übernommen und die Mannschaft anschließend stets auf einen einstelligen Tabellenplatz geführt. Nun besteht für die zweitplatzierte SGU die Gelegenheit, morgen (15.30 Uhr) mit einem Sieg im Spitzenspiel gegen DITIB Solingen, die Tabellenführung zu holen. Gegic jedenfalls ist zuversichtlich: "Meine Mannschaft weiß, worum es geht, und will sich diese Gelegenheit nicht so einfach entgehen lassen."

Boden gutmachen auf die Solinger möchte auch der Tabellendritte TSV Eller 04, der zu Hause den Tabellennachbarn Schwarz-Weiß 06 empfängt "Endlich wieder ein Derby und zudem auch noch ein Spitzenspiel", sagt Ellers Sportchef Peter Korn. "Ich erwarte eine enge Partie, in dem die Tagesform entscheiden wird." Auch Harald Becker, der Trainer von Schwarz- Weiß, freut sich auf das Derby: "Wir fahren zwar mit einem dezimierten Kader nach Eller, trotzdem werde ich die Mannschaft gut auf die Partie einstellen."

Mit Personalsorgen hat auch Lohausens Coach Dirk Mader zu kämpfen, der bei Solingen 03 auf gleich drei Spieler verzichten muss. "Unter diesen Voraussetzungen sind wir in Solingen klarer Außenseiter", befürchtet Mader. Den Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätze will derweil das Schlusslicht TV Kalkum-Wittlaer gegen den TSV Aufderhöhe herstellen. "Die Spieler müssen sich endlich bewusst machen, dass es nur mit der richtigen Einstellung geht", sagt TVKW-Sportchef Holger Sturm und fügt hinzu: "Mit einem Sieg ist man an Aufderhöhe vorbei."

Auch die SG Benrath-Hassels kann sich mit einem Erfolg gegen Reusrath Luft im Abstiegskampf verschaffen. Dem DSV 04 ist dies bereits unter der Woche geglückt: Gegen den FC Zons siegten die Lierenfelder klar mit 3:0.

(RZ)
Mehr von RP ONLINE