1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Hockey: Torjäger Simon verlässt DHC in Richtung Hamburg

Hockey : Torjäger Simon verlässt DHC in Richtung Hamburg

Der DHC hat einen schmerzlichen Abgang zu verzeichnen. In Jan Simon verliert er nicht nur einen Eckenspezialisten, sondern auch einen der besten Innenverteidiger der Bundesliga. 29 Treffer erzielten die Oberkasseler in der vergangenen Saison und retteten sich durch einen Sieg am letzen Spieltag der Abstiegsrunde gegen Nürnberg.

Simon erzielte 19 Treffer (13 in der Vorrunde und sechs der 14 Tore in der Abstiegsrunde) und hatte maßgeblichen Anteil am Klassenerhalt. Grund des Wechsels ist seine berufliche Zukunft, die er nach seinem abgeschlossenem Studium als Sportökonom in Hamburg sieht.

Simon wird in der kommenden Saison das Trikot des UHC Hamburg überstreifen und dort auf seinem ehemaligen Mannschaftskollegen und Nationalspieler Oliver Korn treffen. "Ich gehe mit einem etwas traurigen Gefühl weg, denn ich hatte in diesem Verein eine tolle Zeit", sagt Simon. "Das ist bitter für uns", sagt der neue Trainer Ulrich Bergmann, der neben Simon auch auf Jan Fischer, der aus beruflichen Gründen in der Hinrunde nicht zur Verfügung steht, verzichten muss.