Tischtennis: Omar Assar von Borussia Düsseldorf will zu Olympia

Borussias Tischtennis-Ass : Assar spielt in Marokko um Olympia-Qualifikation

Für Borussia geht es am Sonntag in der Tischtennis-Bundesliga weiter. Düsseldorfs Omar Assar denkt allerdings schon an Tokio.

Während seine Mannschaftskollegen in Osteuropa weilten und bei den Czech Open um Weltranglistenpunkte spielten, hat Borussias Tischtennis-Profi Omar Assar ein höheres Ziel vor Augen. Zwar geht es für den Ägypter bei den African Games in Rabat (Marokko) auch um Weltranglistenpunkte, aber dem Sieger des Einzelwettbewerbs winkt auch die direkte Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio. Die Weltcup-Teilnahme hat sich der 28-Jährige durch seinen Sieg bei der Tischtennis-Afrikameisterschaft bereits gesichert. „Es war wichtig, den Afrika-Titel zu gewinnen und es ist toll, mit einem Sieg in eine Saison zu starten. Ich hoffe, das gelingt mir auch bei den African Games“, erklärt Assar.

Als amtierender Afrikameister gehört Assar selbstverständlich auch zum engsten Favoritenkreis bei den African Games, die er bei den beiden letzten Auflagen in 2015 und 2011 gewann. Als seine größten Konkurrenten gelten Quadri Aruna aus Nigeria und Landsmann Ahmed Saleh. Der Borusse will zudem gemeinsam mit Saleh und seinem Bruder Khalid das Tokio-Ticket im Team lösen.

Mehr von RP ONLINE