Tischtennis: Kids Open in Düsseldorf

Borussias Nachwuchs möchte ganz vorn landen : Kids Open locken Tischtennis-Talente

40 Düsseldorfer Youngster starten bei Europas größtem Nachwuchsturnier im Arena-Sportpark.

40 Tischtennis-Kids der Borussia nehmen es mit der ganzen Welt auf – so scheint es jedenfalls. Die Konkurrenz der Gastgeber bei den 29. Andro Kids Open, Europas größtem Tischtennis-Nachwuchsturnier, kommt immerhin aus allen 16 Bundesländern sowie insgesamt 21 Nationen. Die weiteste Anreise haben die Spieler aus China.

Von der Anwesenheit von Spielern aus dem globalen Tischtennisland Nummer eins wollen sich aber besonders Leonie Berger, Jiaxing Guo, Takuto Teramae, Justus von Bandemer, Laszlo Mohasci und Philippa von Bandemer nicht schon im Vorfeld den Schneid abkaufen lassen. „Von den Borussen haben diese sechs die besten Aussichten, weit vorne zu landen“, sagt Alexander Schilling aus dem Orga-Team.

Gespielt wird erneut in der zum Tischtennis-Zentrum umfunktionierten Leichtathletikhalle im Arena-Sportpark. 1108 Kinder und Jugendliche kämpfen in 16 Einzel- und acht Doppel-Klassen um Siege, Pokale und Sachpreise. Insgesamt werden 24 Sieger gekürt sowie 72 Zweit- und Drittplatzierte, ebenso viele Preisträger gibt es in den Trostrunden. Im „NRW-Talent-Cup“, bei dem sich die Jüngsten (Jahrgang 2009 und jünger) neben Tischtennis auch in einem Leichtathletik-Wettbewerb messen, können sich weitere acht Teilnehmer auf eine Ehrung freuen. Doch ehe es soweit ist, werden von den Schülerinnen und Schülern knapp 4500 Spiele an rund 80 Tischtennis-Tischen absolviert.

Die Wettkämpfe haben am Freitag um 10.30 Uhr mit den Doppel-Konkurrenzen begonnen, die Finals finden am Samstag statt. Am zweiten Veranstaltungstag starten die Einzel-Wettbewerbe, die am Sonntag mit den Endspielen gegen 13.15 Uhr und den Siegerehrungen ihren Höhepunkt finden. Wobei nicht klar ist, ob die Siegerehrungen wirklich das Turnier-Highlight für die internationalen Tischtennis-Kids sind. Denn mindestens ebenso spannend dürfte der Besuch des Borussia-Teams mit Timo Boll, Kristian Karlssson, Omar Assar, Anton Kälberg sowie Headcoach Danny Heister werden, das sich angekündigt hat.

Mehr von RP ONLINE