Tischtennis: Erste Niederlage für Damen von Borussia Düsseldorf

Am Regionalliga-Doppelspieltag : Erste Saison-Niederlage für Borussias Damen

Die Tischtennisspielerinnen können die verletzte Melissa Dorfmann nicht ersetzen und unterliegen dem TTC Fritzdorf. Gegen den TTC Mennighütten reicht es am Doppelspieltag aber zu einem 8:4-Sieg.

Siege und Niederlagen gab es für die Amateur-Mannschaften der Borussia. Das Damenteam hatte gleich zwei Begegnungen an einem Tag zu absolvieren und startete mit einem 8:4-Erfolg gegen den TTC Mennighütten. Die Düsseldorferinnen traten ohne ihre Kapitänin Melissa Dorfmann an, die wegen einer langwierigen Verletzung am Schlagarm nicht einsatzfähig war. „Wenn ich den Arm über 90 Grad hebe, kommt es zu Durchblutungs-Störungen im Schultergelenk und zu Schmerzen in den Armsehnen“, erklärte Dorfmann.

Für sie sprang die an vier gemeldete Janette Püskie aus der zweiten Mannschaft ein. Einer scheinbar klaren 4:1-Führung folgten dann drei verlorene Spiele zum 4:4-Gleichstand. Annie Yang (2), Püski und Spitzenspielerin Leonie Berger holten dann aber doch noch die zum Sieg gegen die Mannschaft aus Löhne notwendigen Punkte.

Nur knapp drei Stunden später standen die Borussinnen wieder an den Platten, dieses Mal gegen den TTC GW Fritzdorf. Es zeigte sich, dass die personelle Schwächung bei der Doppelbelastung zu viel war. Trotz einer stark aufspielenden Berger, die drei Einzelpunkte holte, bezog Borussia mit 5:8 die erste Niederlage seit ihrem Abstieg aus der dritten Bundesliga.

Den Akteuren der dritten Herren-Mannschaft in war es zu verdanken, dass die Stimmung im Leistungszentrum am Staufenplatz wieder stieg. Der Verbandsligist gewann gegen die DJK SV Holzbüttgen II mit 9:6 und holte damit den fünften Sieg im sechsten Meisterschaftsspiel. Mit 11:1 Punkten führt das Team von Kapitän Hartmut Stoof die Tabelle an. Mit einer Begegnung weniger und 9:1 Zählern folgt der TTC Hagen auf Rang zwei.

Mehr von RP ONLINE