Tischtennis: Borussia Düsseldorfs Omar Assar scheitert im Achtelfinale

Borussias Tischtennis-Ass : Assar scheitert in Portugal im Achtelfinale

Der Borusse war bei den Portugal Open im Einsatz und gewann 500 Dollar Preisgeld. Die Düsseldorfer Mannschaft bestreitet ihre Halbfinal-Partien in der Champions League gegen Jekaterinburg am 7. und 21. März.

Tischtennisprofi Omar Assar (Weltrangliste 44) ist vor dem wohl entscheidenden Bundesliga-Spiel seiner Borussia im Kampf um die Meisterschaft ordentlich in Form. Bevor es am kommenden Samstag für den Titelverteidiger und aktuellen Tabellenzweiten in München zum Duell gegen den amtierenden Pokalsieger und Spitzenreiter TTF Ochsenhausen geht, überprüfte der Ägypter seine Form bei den Portugal Open in Lissabon. Assar war an Position acht gesetzt, gewann zwei Runden, spielte sich also bis ins Achtelfinale vor und nahm so 500 Dollar Preisgeld mit zurück nach Düsseldorf.

Der an Position neun gesetzte Ex-Borusse und aktuelle TTF-Akteur Stefan Fegerl (WR 64) musste bereits nach Runde eins den Schläger wieder einpacken. Er unterlag dem Chinesen Zhang Yudong (WR 318) mit 2:4 Sätzen. Der wiederum verlor in der zweiten Runde gegen den Japaner Uda Yukiya (WR 91), der im Achtelfinale die Siegeshoffnung Assars beendete.

Der Borusse zeigte in Lissabon, dass mit seinen Nerven alles in Ordnung ist. Gegen Uda lag er bereits mit 0:3 Sätzen zurück, steckte aber nicht auf, kämpfte, verkürzte noch auf 2:3, musste sich aber nach Verlust des sechsten Durchgangs mit 2:4 (6:11, 8:11, 7:11, 11:7, 11:7, 2:11) geschlagen geben. Zuvor hatte Assar die chinesischen Nachwchshoffnungen Xiang Peng (Erster der U18-Weltrangliste) mit 4:3 (12:10, 5:11, 2:11, 11:9, 12:10, 6:11, 12:10) und Xu Haidong (WR 690) mit 4:2 (13:11, 13:11, 12:10, 11:13, 8:11, 11:5) bezwungen und sich von seinem Weg überhaupt nicht abbringen lassen.

Derweil hat die Europäische Tischtennis-Union die Termine für die Halbfinalpartien in der Champions League festgelegt. Und so muss Titelverteidiger Borussia am Donnerstag, den 7. März (15 Uhr), beim russischen Klub UMMC Jekaterinburg antreten, bevor es zwei Wochen später (21. März, 19 Uhr) im Arag-Center-Court zur endgültigen Entscheidung über den Einzug ins Endspiel kommt.