Tischtennis: Borussia Düsseldorf mit sechs Medaillen bei Kids Open

Tischtennis : Sechs Medaillen für Borussia bei Kids Open

Spieler aus 28 Nationen gingen bei der 30. Auflage des Tischtennis-Nachwuchsturniers an den Start. Veranstalter Borussia schnitt dabei wieder respektabel ab.

Für diesen Pokal musste er eine weite Reise auf sich nehmen: Josthyn Miranda hat bei bei den andro Kids Open im Tischtennis sogar einen Rekord aufgestellt. Rund 12.000 Kilometer reiste der 13-Jährige, um an dem Turnier in der Landeshauptstadt teilzunehmen. Miranda kommt aus Chile und sicherte sich in der Leichtathletikhalle des Arena Sportparks den zweiten Platz im Einzelwettbewerb des Jahrgangs 2005. Lediglich Wim Verdonschot vom TTC Hagen war in dieser Alterskategorie stärker.

Insgesamt kamen 1322 Tischtennistalente aus 28 Nationen zu den Kids Open. Das Turnier, das bereits zum 30. Mal von Borussia organisiert wurde, lockte Spieler aus ganz Europa und zudem Südafrika, Ägypten, China, Südkorea und eben Chile an. Damit versammelten sich Tischtennis-Fans aus vier Kontinenten getreu dem Motto „30 Jahre Kids Open – die Welt an einem TTisch“ in Düsseldorf und spielten den Sieger aus. Dabei setzte sich letztlich ein Starter aus der Region durch.

Mehr als 4500 Spiele an knapp 80 Tischtennis-Tischen waren nötig, um die Empfänger der insgesamt 160 Pokale zu ermitteln. „Die Jubiläumsveranstaltung war ein richtiges Tischtennisfest“, so der begeisterte Borussia-Präsident Marcel Piwolinski. „Alles lief reibungslos, es war eine tolle Atmosphäre in der Leichtathletikhalle und die Kinder hatten viel Spaß. Unser Dank gilt allen Teilnehmern und ihren Betreuern sowie unseren 150 ehrenamtlichen Helfern.“

Erfolgreichste Klubs im Hauptturnier waren der polnische MRKS Gdansk aus Danzig mit fünf Goldmedaillen. Borussia Düsseldorf kam auf dreimal Gold und dreimal Bronze. Der SV Friedrichsgabe mit einmal Gold, einmal Silber und viermal Bronze.

Für die Borussia standen Jiaxing Guo und Laszlo Mohacsy jeweils im Einzel sowie das Doppel Mohacsy/Emilo Schulz ganz oben auf dem Treppchen. Bronze ging an Younes Gürsching in einer Einzelkonkurrenz. Im Doppel holte Louis Rohrsen mit Paul Reinkemeier (TTSG Rietberg-Neuenkirchen) eine Bronzemedaille, das Borussia-Doppel Guo/Gürsching landete in ihrer Altersklasse ebenfalls auf dem dritten Platz.

Mehr von RP ONLINE