Lokalsport: Timo Boll will erneut Sportler des Jahres werden

Lokalsport: Timo Boll will erneut Sportler des Jahres werden

Bei Wahlen zum Sportler des Jahres, egal ob bundes-, landes- oder stadtweit, ist die Nominierung des Tischtennis-Profis Timo Boll fast jedes Jahr unvermeidlich. Der Borusse sorgt mit seiner Konstanz auf höchstem Niveau dafür, dass man nicht an ihm vorbeikommt. So war der 36-jährige Linkshänder mit seinen je zwei Siegen im deutschen Pokal- und Meisterschaftsfinale 2017 der entscheidende Faktor bei Borussias Double. Und auch im Nationalteam, beim Gewinn der Mannschafts-EM, war Boll dabei.

Als Einzelspieler überzeugte der Linkshänder ebenfalls. So gewann er die deutsche Meisterschaft und die Korea Open. Bei den Czech, China, German Open und beim World Cup stand Boll im Finale. Bei den Grand Finals der World Tour spielte er sich auf Rang drei. Die Weltmeisterschaft in Düsseldorf beendete Boll auf Rang fünf. Damit war er bester Deutscher und bester Nicht-Asiate. Das alles wird mit dem Weltranglistenplatz drei belohnt.

Die Abstimmung, bei der auch die Sieger der Kategorien Sportlerin, Trainer und Mannschaft des Jahres gekürt werden und bei der es wertvolle Preise zu gewinnen gibt, läuft im Internet unter der Adresse

(tino)