Lokalsport: TG 81 verdaut den Schock und gewinnt

Lokalsport: TG 81 verdaut den Schock und gewinnt

Der Basketball-Oberligist setzt sich gegen Kaarst mit 91:56 durch und führt die Tabelle weiterhin an.

Ihre Pflichtaufgabe haben die Basketballer des Oberliga-Spitzenreiters TG 81 souverän erfüllt. In eigener Halle schlugen sie den Aufsteiger BG Kaarst-Büttgen mit 91:56 (42:34). "Das war ein gut heraus gearbeiteter Sieg. Allerdings war es zu Beginn erwartungsgemäß ein hartes Stück Arbeit", resümierte Trainer Tobias Langguth. Das mag auch an der Szene in der dritten Minute gelegen haben. Faisal Kheer kam nach einem sauberen Block bei der anschließenden Landung so unglücklich auf, dass er trotz minutenlanger Behandlung nicht mehr weiterspielen konnte. Nach dem Schock und dem 8:13-Rückstand kamen die Gastgeber besser in die Partie und gingen zur Pause in Führung. Bis zum 56:44 (28.) hielten die Kaarster mit, doch dann erhöhte die TG noch einmal das Tempo und ließ auch in der Abwehr nichts mehr zu. Zehn der letzten 16 Punkte markierte Tim Brückmann.

Eine erneute Niederlage mussten die nur zu siebt angetretenen ART Giants III einstecken. Mit dem 61:72 gegen den Tabellendritten BSG Grevenbroich II war Trainer Gabriel Strack aber zufrieden: "Die Jungs haben toll gekämpft und sich sehr wacker geschlagen. Die Niederlagen werden jetzt knapper. Das verbuchen wir als Erfolgserlebnis." Morgen (20.30 Uhr) soll es im vorgezogenen Spiel bei der BG Kaarst-Büttgen nun endlich mit dem ersten Saisonsieg klappen.

Der TuS Maccabi bot auswärts dem ETB SW Essen II eine Partie auf Augenhöhe, am Ende mussten sich die Düsseldorfer aber mit 82:88 geschlagen geben. "Die Moral stimmte. Aus einem Zehn-Punkte-Rückstand haben wir zwischenzeitlich eine Acht-Punkte-Führung gemacht", berichtete Trainer Mathias Gierth. Maßgeblichen Anteil daran hatte Arie Wilder, der allein im zweiten Viertel sieben Dreier verwertete. In der letzten Minute verpassten es die Gäste jedoch, mit einer besseren Freiwurfquote für die Wende zu sorgen.

  • Lokalsport : Basketball-Oberligist TG 81 in Königshardt gefordert
  • Lokalsport : Opladens Basketballerinnen ringen Grünberg nieder

Die Oberliga-Basketballerinnen des TV Grafenberg gewannen bei den RheinStars Köln II mit 67:64 (42:41). Es war ein ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften hatten in der ersten Halbzeit eine hohe Trefferquote. Im dritten Abschnitt konnten die Düsseldorferinnen auf 58:51 erhöhen, doch der Gegner blieb dran. "Am Ende hatten wir das nötige Quäntchen Glück", sagte TVG-Akteurin Sabine Bönigk.

Ihre neunte Saisonpleite kassierten die Damen des SFD 75. Bei der BG Duisburg West verloren sie mit 66:72 (33:39). "Wir spielen als Team immer besser", urteilte Trainer Robert Shepherd. Was ihn richtig schmerzte: "Wir haben 30 Fouls begangen. Das ist eindeutig zu viel." 24 Punkte erzielte der Gegner von der Freiwurflinie. "Zudem haben wir selber einige leichte Würfe liegengelassen und hatten Probleme beim Rebound", resümierte er. So lag sein Team nach dem dritten Viertel bereits vorentscheidend mit 45:56 zurück.

(cle)