Radsport : Stadtmeisterschaft ein voller Erfolg

Zum ersten Mal ging es beim Radrennen „Rund um die Kö“ auch um die Stadtkrone.

Einige der Anfeuerungen, die bei der offenen Düsseldorfer Radsportmeisterschaft auf der Kö skandiert wurden, sind nicht zitierfähig. So wurde im kleinen Finale versucht das „Porno al Forno Original Schlüssel-Team“ durch lautstarke Wiederholung des ersten Wortes im Namen zum Sieg zu schreien. Genutzt hat es nichts, denn „Die Raketen“ vom Cycling Team Düsseldorf waren im Vierer-Mannschaftsverfolgungsrennen auf den drei Runden à 1,1 Kilometer sieben Sekunden schneller. „Um Platz drei zu fahren, ist doch super“, meinte Simone Zenger, die Teammanagerin der Fornos. „Für uns zählt der Spaß. Unser Ziel war: Keine Stürze. Ehrgeiz gerne, aber aufpassen, dass nichts passiert.“

Das schien auch das Motto aller Radsportler beim Klassiker „Rund um die Kö“ zu sein. „Es waren sturzfreie acht Wettbewerbe. Es gab keine Unfälle“, freute sich Sascha Grünewald. Er ist bei „Rund um die Kö“ der Gesamtverantwortliche.

Die Stadtmeisterschaft feierte Premiere und war direkt ein voller Erfolge. „Das Format ist mega. Es gibt auch ambitionierten Hobbygurken die Möglichkeit, sich mit anderen zu messen“, meinte Dixsept-Fahrer Marc Rehlinghaus. „Und es schweißt zusammen. Als Teil eines Vierer-Teams kann man nicht sein eigenes Ding machen, sondern muss aufeinander aufpassen.“ Rehlinghaus‘ Begeisterung gründet sich auch ein wenig darauf, dass Dixept den Stadtmeistertitel gewann.

Neben dem 37-Jährigen Team-Senior standen auch Jonas Prüter, Erwan Guilmet und Max Schellhorn auf dem obersten Siegertreppchen.

Der Stadtmeisterschaft und das Fixed Gear-Rennen, bei dem Räder nur einen Gang und keine Bremsen haben, waren neben dem Laufradrennen für Kinder bis fünf Jahre und dem Finale des Petite Départs (Jahrgänge 2007 bis ‚10) die „Exoten“ auf der autofreien Königsallee. Dabei konnte sich mit Luka Bröcher (SG Radschläger/Life is a ride) sogar ein Düsseldorfer in die Siegerliste eintragen, Bröcher war Schnellster im Fixed Gear-Rennen.

Mehr von RP ONLINE