Lokalsport: Sportwerk mit neun Taekwondoka bei den Belgian Open

Lokalsport: Sportwerk mit neun Taekwondoka bei den Belgian Open

Zwischen Medaillenhoffnungen und Erfahrung sammeln, auf internationalem Wettkampfniveau, bewegt sich heute und morgen die Zielsetzung der Sportwerk-Taekwondoka bei den Belgian Open in Lommel. Zu den Anwärtern auf Edemetall zählen Sarah di Sinno, Ioanna Andreopoulou, deren Bruder Antonios, Valentin Ekkert und Bouazza "Bobo" El Hainouni.

Diese fünf haben bereits internationale und nationale Meriten erworben. So gewann Ioanna Andreopoulou die U21-EM 2016 und sieben Open-Titel in verschiedenen Ländern. Als Überraschungspakete des Sportwerks gelten Kazem Ahsas, Ahmadullah Yosufi, Youssef Mkaddem und Jan Eric Fischborn. "Im Taekwondo kann es schnell gehen", sagt Cheftrainer Inan Tunc. "Wenn Kazem, Ahmadullah, Youssef und Jan-Eric ihr Potential abrufen, sind Überraschungen möglich."

(tino)