Siege für Düsseldorfs Oberliga-Basketballer

Basketball : Siege für Düsseldorfs Oberliga-Basketballer

TG 81 ungeschlagen an der Spitze. Auch der TuS Maccabi, die Alten Feunde und die Black Eagles mit optimaler Punktausbeute.

(cle) Seltener Moment in der Basketball-Oberliga der Herren: Alle vier Düsseldorfer Teams fuhren am Wochenende Siege ein.

Die Tabellenspitze Hier thront weiterhin unangefochten die TG 81. Auch der Liganeunte BG Kamp-Lintfort II war für die Oberbilker nur ein Spielball, mit einer 97:60-Packung wurde der Gegner wieder nach Hause geschickt. Topscorer waren Dave Böhm mit 22 und Sasa Zivanovic mit 20 Punkten. „Der Spielplan liegt uns“, sagt TG-Akteur Tim Brückmann. Denn die Aufgaben steigern sich: Am Samstag wartet der Vierte TuS Hilden, ehe es am letzten Spieltag der Hinserie zum Showdown kommt: Der ebenfalls noch unbesiegte TV Jahn Königshardt ist am 11. Januar zu Gast in Düsseldorf.

Das Mittelfeld Einen wichtigen Sieg errang der TuS Maccabi: Das Team von Mathias Gierth siegte in einem hart umkämpften Duell 70:68 beim Vorletzten BG Shots Kaarst-Büttgen. Ohne Fabian Büsken und Dirk Urban waren die Düsseldorfer auf der Centerposition geschwächt. Jan Möhring (34 Punkte), Julian Nauen und Daniel Kehl zeigten eine starke Leistung, David Galeczki zeigte sich gewohnt reboundstark. Aleksander Petkov half aus und machte seine Sache ebenfalls gut.

Das untere Mittelfeld/die Abstiegsregion Aufsteiger Black Eagles tat sich schwer. Gegen das Schlusslicht BG Duisburg West gewann das Team in eigener Halle erst nach Verlängerung mit 69:65 (58:58/29:26). Allerdings fehlten den Black Eagles mehrere Stammspieler, vier Akteure aus der Zweitvertretung mussten aushelfen. „Zudem hatte es der Gegner faustdick hinter den Ohren, hat uns neun Dreier eingeschenkt“, staunte Armend Krasniqi. Ihre knappe Führung gaben die Hausherren im finalen Viertel durch viele Ballverluste fast noch aus der Hand. In letzter Sekunde rettete Rinor Rexhepi sein Team in die Verlängerung, in der die Black Eagles den Sieg festzurrten. Topscorer war Cihan Gözelce mit 30 Punkten.

Die Alten Freunde kamen zu einem wichtigen 90:75 (52:36)-Heimerfolg über Bayer Uerdingen. Endlich platzte im Angriff der Knoten, elf erfolgreiche Dreier gelangen der Mannschaft von Nikola Frljic. Schon zur Pause betrug der Vorsprung 16 Punkte. Sowohl die Alten Freunde als auch die Black Eagles haben jetzt vier Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.