SG Unterrath: Karim Lahmidi nicht mehr Trainer der B-Jugend

Trainerwechsel : Lahmidi verlässt B-Jugend-Bundesligist SG Unterrath

Als Trainer hatte Karim Lahmidi großen Erfolg bei den B-Junioren der SG Unterrath. Jetzt wurde er dennoch abgelöst.

Überraschender Wechsel im Trainerstab bei den U17-Fußballern der SG Unterrath: Nach rund anderthalb Jahren trennte sich der B-Jugend-Bundesligist von Karim Lahmidi. Der 29-Jährige kam im Sommer 2018 zur SGU und war Teil eines Trainertrios, das den Düsseldorfer Stadtteilverein zum Klassenerhalt führte.

Zur aktuellen Spielzeit bildete Lahmidi zusammen mit Mohamed Rifi und dem aus Paderborn gekommenen Philipp Kaß das Trainergespann. Nachdem das wichtige Kellerduell gegen den FC Hennef jüngst mit 3:0 gewonnen werden konnte, verlor die SGU gegen das Topteam aus Leverkusen mit 1:4, stand jedoch weiterhin auf einem Nichtabstiegsplatz.

Lahmidi sei jetzt vom Verein mitgeteilt worden, dass eine Veränderung angestrebt werde. „Sie haben mir gesagt, dass sie noch einmal einen neuen Impuls setzen wollen“, schildert Lahmidi. David Piechatzek, Jugendvorstand bei der SGU, erklärt: „Wir wollten noch einmal einen motivierenden Part integrieren, sodass die Jungs noch besser gepusht werden.“ Nachfolger Lahmidis wurde der vorherige U16-Trainer Niklas Leven. Zuvor hatte bereits vor einigen Wochen Mo Rifi den Verein verlassen und wechselte als U15-Trainer zu Rot-Weiß Oberhausen.

So sehr ihn die Entlassung auch überraschte, so sehr betonte Lahmidi, dass er niemandem bei der SGU böse sei: „Ich wünsche meinem Nachfolger alles Gute.“ Rückblickend sagt er: „Wir haben den Klassenerhalt geschafft und standen jetzt mit zwei Zählern Vorsprung vor den Abstiegsrängen. Als Trainer habe ich nicht viel falsch gemacht.“

Und aufgrund dieser Bilanz dürfte man Lahmidi sicherlich schon in Kürze wieder in einer Trainerfunktion oder als Assistent bei einem Verein wiedersehen. Vor seinem Engagement in Unterrath arbeitete Lahmidi unter anderem als Co-Trainer von Mike Tullberg in der U19 von Rot-Weiß Oberhausen. Tullberg ist mittlerweile als Regionalliga-Coach für die U23-Mannschaft von Borussia Dortmund tätig.