1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Lokalsport: Serie der Handballerinnen hält

Lokalsport : Serie der Handballerinnen hält

Mit 32:38 unterliegt Oberligist Lank der weiterhin ungeschlagenen Fortuna.

Für die Begegnung mit dem amtierenden Oberliga-Meister Fortuna hatten sich die Handballerinnen des TuS TD Lank viel vorgenommen. Via Facebook hatten sie angekündigt, die lange Siegesserie der Gäste brechen zu wollen. Am Ende aber reihten sie sich doch ein und mussten beim 32:38 eine klare Niederlage hinnehmen. Zumindest im ersten Durchgang sah es danach aber noch nicht aus.

Zwar waren die Lankerinnen zu Beginn zunächst mit 1:4, dann 6:12 ins Hintertreffen geraten. Angetrieben vom eigenen Publikum kämpften sie sich aber bis zur Pause wieder auf 14:17 heran, weil der Favorit die Konzentration verlor: "Beim Stand von 12:6 habe ich gehofft, dass wir uns zurücklehnen und die Partie locker runterspielen können. Das war nicht der Fall", sagte Fortunas Co-Trainer Klaus Allnoch hinterher. Die schnellen Gastgeberinnen aus Lank bestraften die Fehler der Fortuna im Angriff immer wieder mit Tempogegenstößen. Zudem hatte die Deckung der Fortuna nicht ihren besten Tag erwischt. Sie "doppelte" die ballführende Spielerin nicht konsequent. Im Eins-gegen-Eins konnten die dynamischen Lankerinnen ihr Können zeitweise gut ausspielen und tauchten oft allein vor Torhüterin Denise Giesler auf.

  • Lokalsport : Handballerinnen Fortunas sind auf Revanche aus
  • Lokalsport : Handballerinnen Fortunas suchen neue Motivation
  • Lokalsport : Handballerinnen Fortunas kämpfen um den Anschluss
  • Lokalsport : Fortunas Handballerinnen geben sich keine Blöße
  • Unterrath Trainer Deniz Top im August
    Fußball : Unterraths Trainer tritt zurück
  • Der heutige Fortuna-Profi und U21-Nationalspieler Shinta
    Fußball : Osterturnier des BV 04 vor dem Aus

Giesler aber hielt die Gäste im Spiel. Im zweiten Durchgang stand auch Fortunas Deckung deutlich besser und der Sechs-Tore-Vorsprung der Halbzeit war mit 20:14 schnell wieder hergestellt. Im Spielverlauf konnte Fortuna diesen über 25:19 und 30:24 bis zum Ende halten, zwischenzeitlich sogar auf neun Treffer (37:28) ausbauen.

(hinz)