Lokalsport: Seglerinnen bei Jugend-WM am Start

Lokalsport: Seglerinnen bei Jugend-WM am Start

In China kämpften Inga Marie Hofmann und Henrike Leitl mit dem Wind.

Inga Marie Hofmann und Henrike Leitl (beide Düsseldorfer Yachtclub/DYC) segelten bei der Youth Sailing World Championships 2017 in Sanya (China) auf Rang 16 in der 420er Juniorinnen-Wertung.

Zur Jugendweltmeisterschaft des Weltsegelverbandes World Sailing darf pro Nation jeweils nur ein Teilnehmer männlich und weiblich aus den Jugendbootklassen (420er, 29er, Nacra 15, Laser und Surfen) im Alter bis 18 Jahre entsendet werden. In einem aufwändigen nationalen Auswahlverfahren hatten sich die beiden DYC-Seglerinnen am Ende durchgesetzt.

Hochmotiviert starteten die Düsseldorferinnen in die erste WM-Wettfahrt. Allerdings hatten sie anfangs Schwierigkeiten, auf dem vom Veranstalter gestellten Boot den richtigen Trimm zu finden. Zunächst lief das Boot nicht so schnell wie das der Konkurrentinnen. Aber auch die Taktik war bei den ungleichmäßigen Winden schwierig: Auf welcher Seite würde der Wind zuerst einsetzen; wo konnte man durch einen Winddreher einen Vorteil erlangen? Hofmann und Leitl hatten nicht immer die richtige Spürnase. So verliefen die ersten drei Wettfahrten mit den Plätzen 20, 14, 21 enttäuschend. Erst als sie die Bootseinstellung optimiert hatten und mit dem Segelrevier etwas vertrauter waren, kamen sie immer besser in den Wettbewerb.

In den nächsten Wettfahrten erreichten sie bessere Platzierungen wie etwa Rang zehn in der siebten Etappe. Im letzten Lauf gelang mit Rang neun ein weiterer Top-Ten-Platz. Neue 420er-Weltmeisterinnen wurden übrigens Carmen und Emma Cowles aus den USA.

(tino)