Fußball : Sechs Zugänge beim Rather SV

Fußball-Landesligist Rather SV verstärkt seinen Kader für die kommende Saison. Gleich sechs Zugänge kommen, darunter ein Trio mit Oberliga-Erfahrung: Mit Timo Welky und Christos Pappas wechseln gleich zwei Spieler vom SC Kapellen zum RSV. Vom Oberligisten 1. FC Monheim konnte Robert Norf verpflichtet werden.

Mit Blick auf die aufgestockte Fußball-Landesliga ist der Rather SV entgegen der ursprünglichen Planung noch aktiv geworden und präsentiert gleich sechs Zugänge, darunter ein Trio mit Oberliga-Erfahrung: Mit Timo Welky und Christos Pappas wechseln gleich zwei Spieler vom SC Kapellen zum RSV. Vom Oberligisten 1. FC Monheim konnte Robert Norf verpflichtet werden. „Wir mussten den Kader breiter aufstellen“, erklärt der Rather Coach Andreas Kusel das Umdenken. „Und wir haben uns qualitativ verstärkt. Mit den drei Spielern holen wir uns sehr viel Erfahrung und fußballerische Qualität ins Team, werden im Spielaufbau variabler.“

Timo Welky, der Ende August 30 Jahre alt wird, ist für die Innenverteidigung vorgesehen. Er stammt aus der Jugend von Fortuna Düsseldorf und spielte für den VfB Homberg in der Oberliga. Christos Pappas, ist für die Sechser-Position vorgesehen. Der 30-Jährige wurde in der Jugend von Rot-Weiss Essen ausgebildet und lief für den TuS Bösinghoven und den VfR Krefeld-Fischeln in der Oberliga auf. Robert Norf, heute 28 Jahre alt, absolvierte in der Saison 2012/13 neun Partien für Fortuna Düsseldorf II in der Regionalliga, spielte ansonsten unter anderem in der Oberliga mit TuRU, Krefeld-Fischeln und zuletzt Monheim. „Wir freuen uns, dass wir so gute und erfahrene Ex-Oberliga-Spieler im Verein begrüßen dürfen“, zeigt sich Kusel begeistert über das Trio und betont: „Es hat nicht nur sportliche Gründe, dass sie sich trotz Angeboten aus der Oberliga für uns entschieden haben. Wir konnten in den Gesprächen überzeugen mit unserer Vereinsarbeit, wie wir als Trainerteam agieren und welche Ziele wir haben.“

Vom FC Britannia 08 Solingen konnte der 26-jährige Mittelfeldspieler Kevin Tiedtke verpflichtet werden. Zudem wechseln mit Lars Manuel Jansen (20 Jahre) und Nico Stracke (22) zwei junge Spieler mit Perspektive aus der Bezirksliga nach Rath. Jansen kickte zuletzt für Kalkum-Wittlaer, Stracke für den TSV Eller.

Am 7. Juli beginnt der Rather SV mit seiner Saisonvorbereitung, die ursprünglich auf fünfeinhalb Wochen bis zum ersten Meisterschaftsspiel am 16. August angesetzt war und Testspiele unter anderem gegen die Oberligisten FC Kray, Baumberg Ratingen, Monheim und Hilden beinhaltete. Für den 1. August war eine große Saisoneröffnung mit Testspielen der ersten und zweiten Mannschaft sowie des Ü32-Teams geplant. „Das wird sich alles nach hinten verschieben“, mutmaßt Kusel, der am Montag dieser Woche 44 Jahre alt wurde, „da damit gerechnet werden muss, dass die Saison erst Mitte September starten wird.“ Der Trainingsstart bleibe dennoch wie geplant am 7. Juli, doch werde man sich in den ersten Wochen nur zweimal die Woche treffen statt wie geplant täglich. „Fünf Wochen vor dem Saisonstart fangen wir dann mit der Grundlagenausdauer an“, berichtet der Coach.

Kusel selbst war am vergangenen Sonntag derweil einer von 100 glücklichen Teilnehmern, die aus mehr als 500 Bewerbern für einen „Corona-Trainer-Austausch“ in den Mönchengladbacher Borussia-Park eingeladen wurden. Dort gab der Fußballlehrer Marco Rose mit einigen Talent-Spielern von Borussia Mönchengladbach Tipps und Anschauungsunterricht für das Training in Kleingruppen und stand anschließend noch für Fragen zur Verfügung. „Das war sehr gut organisiert und eine ganz gute Aktion, sich gerade eine Woche vor dem letzten Bundesliga-Spieltag mit dem Kampf um die Champions-League-Qualifikation Zeit dafür zu nehmen.“