Lokalsport: SC West wird nach wenigen Sekunden überrumpelt

Lokalsport : SC West wird nach wenigen Sekunden überrumpelt

Als der Anpfiff im Spiel zwischen den Fußball-Oberligisten SC West und 1. FC Monheim ertönte, zogen dunkle Wolken über die Oberkasseler Sportanlage. Vielleicht sollte der plötzliche Wetterumschwung das entsprechende Omen für den schmetternden Auftakt dieser Begegnung sein: Denn unmittelbar nachdem der Ball vom Schiedsrichter freigegeben wurde, erwies sich der verheerende zweite Rückpass von SCW-Verteidiger Felix Benz als Luxus-Geschenk für Monheims Leroy-Jacques Mickels, der nach wenigen Sekunden das 1:0 markierte. Dass der Spieltag für die Blau-Weißen tatsächlich ein rabenschwarzer werden würde war aber insbesondere dem zweiten Durchgang geschuldet, indem die Gäste weitere Treffer zum 1:5 folgen ließen.

"Ganz ausradieren kann man das frühe Gegentor nicht", sagte SCW-Trainer Julien Schneider. "Trotzdem haben wir nach dem Rückschlag eine gute Reaktion gezeigt." Dass die Westler nicht schon vor dem Treffer von Dennis Ordelheide (11.) zum Ausgleich kamen, lag nämlich vor allem an 1. FCM-Keeper Sebastian Semper. Im Oktober stand der 1.94-Meter-Hüne zuletzt auf dem Platz, zeigte aber starke Reaktionen am Boden und in der Luft. Vor allem seine Glanztat gegen die Kopfballverlängerung von Simon Deuß gehörte zu der gehobenen Kategorie an Flugparaden. Doch Semper war nicht der einzige Spieler, der seinen Ex-Kameraden das Leben erschwerte.

So zeigte sich auch Monheims Abdelkarim Afkir auf der Außenbahn außerordentlich spielfreudig. Zunächst markierte Afkir die 2:1-Führung und setzte nach einem überragenden Doppelpass den 5:1-Schlusspunkt. Während Afkir den Platz kurz darauf unter Applaus seiner Mitspieler verließ, gab es äußerst bedröppelte Gesichter auf Seiten des SCW. Den einstelligen Tabellenplatz hatte man sich in diesem Spiel zum Ziel gesetzt, stattdessen gab es eine deutliche Heimpleite. "Wir waren heute insbesondere in den Eins-gegen-Eins-Duellen einfach schlechter. Deswegen ist die Niederlage verdient, auch wenn ich das Ergebnis recht hoch finde", resümierte Schneider bedient.

(RP)
Mehr von RP ONLINE