1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Lokalsport: SC West: Trainer John rotiert im Verbandspokal

Lokalsport : SC West: Trainer John rotiert im Verbandspokal

Beim Fußball-Oberligisten SC West herrschte im Derby gegen Turu für einen Moment großes Entsetzen. Beim Stand von 1:1 entschied Schiedsrichter Sebastian Lattberg eine Minute vor Abpfiff auf Elfmeter für den Gastgeber. Von einem Foul war selbst in den Aufzeichnungen wenig zu sehen, weshalb SCW-Trainer Marcus John am Ende auch geneigt war, von einem Aufsteigermalus zu sprechen.

Schließlich habe es bereits zuvor einige Entscheidungen gegeben, die dem Coach deutlich missfallen haben. "Ich musste Christoph Zilgens mit dickem und blutendem Knöchel auswechseln - wegen zwei Fouls an ihm, die nicht einmal geahndet wurden." Auch Rückkehrer "Apo" Keseroglu deutete in der Schlussphase an, ausgetauscht werden zu wollen, doch da war das Wechselkontingent bereits ausgeschöpft.

Der Einsatz beider Akteure in der zweiten Runde des Niederrheinpokals beim 1. FC Bocholt ist daher fraglich (15 Uhr, Stadion am Hünting). Allerdings wollte John ohnehin die Rotationsmaschine anwerfen. "Das Pokalspiel betrachte ich als willkommene Gelegenheit für die Spieler mit weniger Einsatzzeit, sich zu präsentieren. Ich rechne dabei keineswegs mit einem Qualitätsverlust, sondern erwarte, dass sich jeder Spieler für die Startelf empfehlen will." Für Elfmeterheld Fabian Koch steht beispielsweise Alexander von Ameln zwischen den Pfosten. Auch Fabian Stutz, Dennis Schreuers, Dennis Ordelheide sowie Max Bauermeister sollen eine Chance bei der Neuauflage der Partie von vor drei Wochen bekommen. Im Ligabetrieb endete die Begegnung torlos mit 0:0. "Das Remis war damals sehr glücklich, weil wir sehr passiv waren und nur reagiert haben. Das wollen wir nun auf jeden Fall besser machen", betont der 41-jährige Coach.

Für etwas Selbstbewusstsein sollte dabei das Tor von Vizekapitän Tim Kosmala sorgen. Nach 535 Minuten ohne eigenen Treffer setzte der Abwehrchef der Durststrecke ein Ende.

(RP)