1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Lokalsport: SC West fehlen in Bocholt die Mittel

Lokalsport : SC West fehlen in Bocholt die Mittel

Nach der deutlichen Heimniederlage am vergangenen Sonntag gegen den 1. FC Monheim verlor der SC West in der Oberliga Niederrhein auch beim 1. FC Bocholt deutlich mit 2:5. Die Tabellenkonstellation versprach ein Duell auf Augenhöhe, empfing der Tabellenzehnte doch den punktgleichen Zwölften aus Düsseldorf. Dazu kam es aber nicht.

Nach der deutlichen Heimniederlage am vergangenen Sonntag gegen den 1. FC Monheim verlor der SC West in der Fußball-Oberliga auch beim 1. FC Bocholt deutlich mit 2:5. Die Tabellenkonstellation versprach ein Duell auf Augenhöhe, empfing der Tabellenzehnte doch den punktgleichen Zwölften aus Düsseldorf. Dazu kam es aber nicht.

Bocholt begrüßte den SC gleich mit einem Gastgeschenk: Lars Bleker vertändelte den Ball, davon profitierte Simon Deuß und schob zur 1:0-Führung ein (2.). "Da fing alles gut für uns an. Endlich waren wir es mal, die einen individuellen Fehler ausgenutzt haben", sagte Trainer Julien Schneider. Der frühe Treffer sorgte jedoch nicht für Sicherheit im Düsseldorfer Spiel.

Kurz vor der Halbzeitpause überschlugen sich in der Stölting-Arena gar die Ereignisse: Erst beging Zieba ein unnötiges Foul an der eigenen Strafraumkante - den fälligen Freistoß nickte Heinson zum Ausgleich ein (37.). Im direkten Gegenzug traf keine Minute später Dennis Ordelheide aus halblinker Position. Kurze Zeit später wurde Niklas Möllmann nach einem ansehnlichen Doppelpass auf der linken Düsseldorfer Abwehrseite freigespielt und bediente Justin Bock, der für die Gastgeber zum 2:2 ausglich.

Nach der Pause ging es kurios weiter. Ein abgefälschter Schuss von Bocholts Dominik Göbel segelte in Richtung Tor, doch der sonst sichere Siebenbach machte eine unglückliche Figur und bekam den Ball vor der Linie nicht mehr zu fassen. Eigentlich ein ungefährlicher Torschuss, der das unglückliche 3:2 markierte. Göbel zeigte sieben Minuten später zum Unmut des SC West, dass er auch anders kann: Aus halblinker Position vollendete er trocken zum 4:2 (54.).

Kurz zuvor bei West eingewechselt, agierte dann Zilgens unglücklich. Er verlor einen Zweikampf an der eigenen Grundlinie, woraus Niklas Möllmann Profit schlug (60.) und den auch in der Höhe verdienten 5:2-Endstand herstellte.

(lhö)