Lokalsport: Rollstuhl-Tischtennisspieler gehen auf Titeljagd

Lokalsport : Rollstuhl-Tischtennisspieler gehen auf Titeljagd

Schon vor Beginn der deutschen Rollstuhl-Tischtennismeisterschaft, die an diesem Wochenende in Lobbach im Rhein-Neckar-Kreis ausgetragen wird, ist eines klar: Sandra Mikolaschek wird zwei ihrer drei Titel verlieren. Zuletzt holte sich die 17-jährige Borussin nationales Gold im Einzel, Doppel und Mixed. Diesmal allerdings tritt sie nur im Einzel an, weil sie mitten im Abitur und dem damit verbundenem Lernstress steckt und deshalb auf die sportliche Mehrfachbelastung mit entsprechendem Zeitaufwand verzichtet.

Anders sieht es für Mikolascheks Klubkameraden und Mannschaftsweltmeister Tom Schmidberger aus. Der Borussia-Zugang greift bereits heute im Doppel-Wettbewerb zusammen mit Selcuk Cetin (RSG Koblenz) zum Schläger. Schmidberger ist im Einzel und Doppel Titelverteidiger. Im besten Falle kommen also auch im Jahr 2015 drei Rollstuhl-Tischtennis-Meistertitel nach Düsseldorf.

Sowohl für Mikolaschek als auch für Schmidberger sind die nationalen Titelkämpfe aber kein Selbstläufer. Schmidberger zum Beispiel muss sich in Lobbach im Einzel unter anderem mit seinem Mannschafts-WM-Partner Thomas Brüchle (RSC Frankfurt) und Vizemeister André Weidemann (BSG Duisburg) auseinandersetzen.

(tino)
Mehr von RP ONLINE