Lokalsport: Rollstuhl-Tischtennis-Team feiert Herbstmeisterschaft

Lokalsport: Rollstuhl-Tischtennis-Team feiert Herbstmeisterschaft

Borussia ist auf dem besten Weg zur Titelverteidigung.

Die Herrenmannschaft von Borussia Düsseldorf hat es vorgemacht, jetzt machten es die Rollstuhl-Tischtennisspieler des Vereins am Staufenplatz nach. Souverän holten sich Tom Schmidberger, Valentin Baus und Sandra Mikolaschek die Herbstmeisterschaft in der Bundesliga. Nur, die Herren der Borussia kassierten in der Hinrunde eine Niederlage, die "Rollis" blieben verlustpunktfrei.

Die Herbstmeisterschaft sicherten sich der amtierende Deutsche Rollstuhl-Tischtennismeister aus Düsseldorf am zweiten Meisterschaftsspieltag in Frankfurt am Main. In einem Mammutprogramm von vier Ligaspielen am Stück holten sie acht von acht möglichen Punkten.

Gegen den SV Salamander Kornwestheim sowie die Erst- und Zweitvertretung der BSG Duisburg gab es jeweils klare 5:0 Siege für das Duo Schmidberger und Baus. So kam es im letzten Spiel der Hinrunde zum Duell der ungeschlagenen Mannschaften und Meisterschaftsfavoriten zwischen Borussia Düsseldorf und der RSG Koblenz. Auch dieses Spiel gewann die Borussia letztlich souverän mit 4:1, lediglich Baus unterlag dem norwegischen Spitzenspieler und Paralympics-Sieger Tommy Urhaug. "Tom und Valle haben das Mammutprogramm mit vier Spielen trotz des Fehlens von Sandra Mikolaschek in überzeugender Form bewältigt.

  • Lokalsport : Perfekter Start für Rollstuhl-Spieler der Borussia
  • Lokalsport : Rollstuhl-Tischtennisspieler Borussias gewinnen alles

"Wir freuen uns über die Herbstmeisterschaft und die gute Ausgangsposition für die erneute Titelverteidigung", erklärte Borussia-Vizepräsident Jo Pörsch.

Die genauen Ergebnisse sind im Internet unter www.drs.tischtennislive.de zu finden.

(tino)