Lokalsport: Rollhockey: TuS Nord trifft im Viertelfinale auf Cronenberg

Lokalsport: Rollhockey: TuS Nord trifft im Viertelfinale auf Cronenberg

Die Kunde von der Überraschung trudelte erst zwei Stunden nach dem Abpfiff der Partie des TuS Nord gegen den HSV Krefeld in der Rollsporthalle in Unterrath ein. Durch den sensationellen 6:5-Sieg der abgeschlagenen Recklinghausener im Leistungszentrum in Darmstadt, treffen die Düsseldorfer im Viertelfinale der Playoff-Runde jetzt auf den RSC Cronenberg. TuS-Vereinspräsident Klaus Nuber sieht darin im wirtschaftlichen Aspekt einen Vorteil: "Da werden viele Wuppertaler zum Rückspiel und zu einem möglichen Entscheidungsspiel in unsere Halle kommen."

Zuvor hatte der TuS Nord an gleicher Stelle das Derby gegen den HSV Krefeld mühelos mit 9:0 für sich entschieden. Die Ergebnisse der anderen zeitgleich stattfindenden Partien ließen den RSC Darmstadt als Gegner der Unterrather erwarten. Es stand zwar noch die Begegnung der Hessen gegen Recklinghausen aus, doch konnte man da von einem Erfolg der Darmstädter gegen den Drittletzten der Liga ausgehen. Doch dann kam die Überraschung.

Eine große Zuschauerkulisse hatte die Partie gegen Krefeld nicht. Schließlich ging es um nichts mehr in der Tabelle für beide Vereine. Die wenigen Getreuen in der Halle freuten sich dann um so mehr, dass sich beide Mannschaften reichlich um ein flottes Spiel bemühten. Nach anfänglichen Vorteilen für die Gäste aus Krefeld gewannen die Spieler des TuS dank ihrer deutlich größeren Schnelligkeit immer mehr die Oberhand. Besonders positiv gefiel das Zusammenspiel des Portugiesen Diogo Carrilho mit dem Niederländer Davy van Willingen, die zu vier Treffern führte. Der Holländer zeigte sich wesentlich verbessert gegenüber seiner Leistung in den letzten Spielen. Mit kraftvollen Antritten zumeist über die rechte Angriffsseite überlief er ein ums andere Mal die Krefelder Deckung. Sein Traier Robbie van Dooren, ebenfalls Niederländer, lobte die Kampfkraft seines Landsmannes.

  • Lokalsport : TuS Nord ist vor dem Pokalspiel gewarnt
  • Lokalsport : TuS Nord kämpft um guten Startplatz für die Play-offs

TuS Nord: Kutscha, Lu. Brandt - Abdalla 1, Beckmann, Carrilho 3, Gatermann 1, A. Paczia, T. Paczia 1, Pink, van Willigen 3.

(mjo)
Mehr von RP ONLINE