1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Rollhockey TuS Nord Düsseldorf im Supercup

Rollhockey-Super-Cup : TuS Nord will den ersten Titel der Saison

Rollhockey-Bundesligist TuS Nord ist am Wochenende in Duisburg-Walsum aktiv. Es geht um eine Trophäe, die es in dieser Sportart bislang noch nicht gab.

In anderen Sportarten ist der sogenannte Super-Cup schon lange gang und gäbe. Jetzt findet er auch im Rollhockey vor Beginn der neuen Saison statt. Anders als sonst wird er gleich in doppelter Form ausgespielt. Die jeweiligen Final-Teilnehmer bei den Damen und Herren aus DRIV-Pokal und der Meisterschaft kämpfen hier um den neuen Pokal. Austragungsort für den neu geschaffenen Wettkampf am 8. und 9. September ist die Halle Beckersloh in Duisburg-Walsum.

Bei den Herren wäre die SK Germania Herringen als Doppelsieger in Meisterschaft und Pokal gleich zweifach qualifiziert, wird dieses Recht aber nicht in Anspruch nehmen. Laut Reglement rückt in einem solchen Fall der bestplatzierte Verein aus der Vorrunde, also hier die IGR Remscheid, nach. Ähnlich sieht es mit der ERG Iserlohn bei den Damen aus, für die der SC Moskitos Wuppertal teilnimmt.

So gehen also am Turnier der Damen-Mannschaften die ERG Iserlohn, SC Moskitos Wuppertal, IGR Remscheid und der SC Bison Calenberg an den Start. Bei den Herren sind es der SK Germania Herringen, IGR Remscheid, ERG Iserlohn und als Vizemeister der TuS Nord aus Düsseldorf. Die Unterrather spielen am Samstag gegen die ERG Iserlohn (17.30 Uhr). Das Herrenfinale wird am Sonntag um 15.30 Uhr angepfiffen.

  • Lokalsport : Rollhockey-Meister fertigt schwachen TuS Nord ab
  • Lokalsport : Rollhockey: TuS Nord dreht Pokalpartie
  • Lokalsport : Rollhockey: Damen des TuS Nord fordern den Meister
  • Lokalsport : TuS fährt zu angeschlagenem Rollhockey-Meister
  • Lokalsport : Der Spitzenplatz des TuS Nord wackelt
  • Lokalsport : TuS Nord scheitert im Halbfinale

TuS-Torhüter Jan Kutscha ist davon überzeugt, dass der Rollhockey-Sport durch den Super-Cup neue Anhänger finden wird. „Der Super-Cup ist der erste Titel in der neuen Spielzeit. Den möchten wir natürlich gewinnen. Es geht in dieser frühen Phase der Saison für uns aber auch darum, uns als Mannschaft einzuspielen, um dann beim Meisterschaftsstart voll da zu sein“, sagt er.