Lokalsport: Rather SV stoppt seinen Negativlauf

Lokalsport : Rather SV stoppt seinen Negativlauf

Nach vier Pleiten am Stück gewinnt der Fußball-Landesligist gegen Odenkirchen. Dagegen verliert der DSC 99 die Tabellenführung.

Rather SV - SpVg Odenkirchen 3:1. Es war das lang ersehnte Erfolgserlebnis. Nach zuletzt vier Pleiten belohnten sich die Rather für eine ansprechende Leistung und landeten einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. Wichtig deshalb, weil auch die direkte Konkurrenz punktete. Niklas Wesseln, der den RSV diesmal als Kapitän auf das Feld führte, brachte den Klub früh in die Erfolgsspur (8.). Wenig später legte Marko Nikolic nach (23.). "Danach haben wir etwas Druck raus genommen, was sich in der zweiten Halbzeit fortgesetzt hat. Aber es war schön zu sehen, wie wir wieder zugelegt und verdient gewonnen haben", lobte der Rather Trainer Patrick Michaelis. Odenkirchen kam in der Schlussphase zum Anschlusstreffer, doch nach längerer verletzungsbedingter Spielunterbrechung machte der eingewechselte Emre Yeni den Deckel drauf.

DSC 99 - TSV Meerbusch II 2:2. Erstmals seit dem 20. Spieltag musste der DSC die Tabellenführung wieder an den FSV Vohwinkel abgeben. Dabei begann zunächst alles nach Plan für die Düsseltaler, bei denen mit Ryo Terada, dem seit kurzer Zeit spielberechtigten Bruder von Top-Torjäger Shun Terada, ein Neuling in der Startelf stand. Denn nach nicht einmal zwanzig Minuten gelang dem Team von Trainer Sebastian Saufhaus bereits die Führung. Shun Terada erzielte dabei seinen 30. Saisontreffer erzielte. Danach baute die Saufhaus-Elf allerdings ein wenig ab, was noch kurz vor der Pause bestraft werden sollte. TSV-Kapitän Nicolai Neubert nutzte die Unkonzentriertheit in der DSC-Defensive gnadenlos aus und marikierte den Ausgleich. In der 76. Minute war es erneut Neubert, der für Frust auf Seiten des DSC sorgte. Immerhin konnte Ryo Terada bei seinem Debüt dann doch noch für ein versöhnliches Spielende sorgen. Saufhaus sah sich nach dem Abpfiff in seinen Prognosen der vergangenen bestätigt. "Der Kampf um die Tabellenspitze wird wie erwartet bis zum Ende der Saison spannend bleiben", sagte er.

TV Kalkum-Wittlaer - 1. FC Monheim 0:5. Die Abschiedstournee des TVKW in der Landesliga setzt sich mit der nächsten Niederlage fort. Gegen den Tabellenvierten hielt die Elf von Trainer Holger Sturm zumindest bis kurz nach dem Seitenwechsel mit. Dazwischen erzielten die spielstarken Gäste zwei Treffer durch Philipp Hombach (27.) und Dejan Lekic (34.) Nach der Pause keimte bei den Gastgebern kurz Hoffnung auf, als Nico Pesch regelwidrig im Strafraum gefoult wurde. Den darauffolgenden Elfmeter verschoss das Eigengewächs jedoch. Stattdessen nutzte Monheims Miles Adeoye kurze Zeit später seinerseits einen Foulelfmeter, um das 3:0 für sein Team zu erzielen. Die Sturm-Elf war in der Folge sichtlich beeindruckt und musste kurz vor Ende noch zwei Treffer hinnehmen. "Das 0:3 hat uns das Genick gebrochen", meinte Sturm nach dem Abpfiff.

  • Lokalsport : Jüchen verliert spät, Odenkirchen spielt 3:3
  • Lokalsport : Landesliga: Jüchen verliert Derby gegen Odenkirchen
  • Lokalsport : Hockey: Damen kassieren Pleiten
  • Lokalsport : Bergfried verliert die Tabellenführung
  • Lokalsport : Genc verliert die Tabellenführung
  • 0:1-Niederlage in Ingolstadt : Fortuna verliert Spiel und Tabellenführung

FSV Vohwinkel - VfL Benrath 5:2. Nach dem Wochenspieltag schien der VfL noch als großer Gewinner aus der englischen Woche hervorzugehen, doch die Resultate vom Wochenende revidierten diese Ansicht nun wieder. Denn während alle direkten Konkurrenten siegreich waren, gingen die Schlossstädter komplett leer aus. Beim Top-Team der Landesliga aus Wuppertal hatte die Schwarz-Weißen nichts zu bestellen. Bereits kurz nach dem Anpfiff mussten die Benrather einem Rückstand hinterher laufen, nach einer halben Stunde war das Spiel bereits entschieden. "Wir haben nach dem denkbar schlechten Start eigentlich ganz ordentlich agiert, leider wurde der Gegner durch individuelle Fehler zu den Toren eingeladen", berichtet VfL-Trainer Frank Stoffels. Linus Appiah und Nils Dames erzielten die Tore für die Benrather.

(RP)
Mehr von RP ONLINE