1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Lokalsport: Rather SV setzt erfolgreich auf die eigene Jugend

Lokalsport : Rather SV setzt erfolgreich auf die eigene Jugend

Der Start in die Testspielphase begann mit einer Niederlage. Allerdings zeigte der Rather SV beim 2:3 gegen den klassenhöheren Fußball-Oberligisten VfR Krefeld-Fischeln, dass mit ihm in der kommenden Landesliga-Saison auf jeden Fall zu rechnen ist. Immerhin schaffte der Neuling während der 90 Minuten zweimal den Ausgleich, ehe die Gäste in der Schlussphase für die Entscheidung sorgten.

Mit Nils Freitag sowie Astrit Hyseni standen beim RSV indes zwei Eigengewächse in der Startelf, die für die erfolgreiche Jugendarbeit der vergangenen Jahre stehen. Im Mai stieg das Duo nämlich mit den A-Junioren in die Leistungsklasse auf. Freitag gehört bereits seit der Rückrunde der Vorsaison fest zum Kader der ersten Mannschaft und avancierte dort zu der Entdeckung in der Innenverteidigung. Trainer Christian Schmitz liegt die Förderung der eigenen Talente besonders am Herzen. So ist es üblich, dass die älteren A-Jugend-Jahrgänge jeden Dienstag und Donnerstag bei ihm mittrainieren. Dadurch soll nicht nur die Entwicklung gefördert werden, sondern den Jugendlichen zudem eine sportliche Perspektive nach der Juniorenzeit aufgezeigt werden.

Allerdings schaut Schmitz oftmals auch über den eigenen Tellerrand hinaus. "Ich hole Spieler in mein Team, wo andere Trainer sagen würden: ,Was willst du denn mit dem?'", erklärt der Coach. Ein gutes Beispiel dafür ist Fabian Stutz. Schmitz entdeckte den Mittelfeldspieler vor zwei Jahren in der Kreisliga B beim TV Grafenberg. Nun wechselte der 21-Jährige im Sommer zum SC West in die Oberliga.

(lonn)