Przybylko tritt beim PSD-Bank-Meeting an

Leichtathletik : Przybylko tritt beim Hochsprung-Meeting an

Der Hochsprung-Europameister Mateusz Przybylkowill sich frühzeitig das Ticket für die Hallen-WM 2020 in China sichern.

(RP) Es geht hoch hinaus beim PSD-Bank Leichtathletik-Meeting am 20. Februar in der Leichtathletik-Halle im Arena-Sportpark: Hochsprung-Europameister Mateusz Przybylko (TSV Bayer Leverkusen) hat seine Startzusage für das Finale der IAAF World Indoor Tour gegeben und wird den Zuschauern mächtig einheizen. „Ich will den Tour-Sieg und werde in Düsseldorf voll auf Sieg springen“, sagt der 26-Jährige, dessen Bestmarke bei 2,35 Metern liegt. Sein Halle-Bestmarke stellte er mit 2,30 Metern am 18. Februar 2018 in Dortmund auf.

Der Dritte der Hallen-Weltmeisterschaft wird zuvor auch bei den IAAF World Indoor Tour Meetings in Karlsruhe (2. Februar) und Torun/Polen (6. Februar) an den Start gehen. Mit einem Sieg in der Tour-Gesamtwertung könnte sich der Leverkusener bereits frühzeitig das Ticket für die Hallen-Weltmeisterschaft 2020 in Nanjing in China sichern.

Und Mateusz hat neben dem Tour-Sieg noch ein weiteres großes Ziel vor Augen: „Ich will zehn Tage nach dem PSD-Bank Leichtathletik-Meeting in Düsseldorf Gold bei der Hallen-Europameisterschaft in Glasgow gewinnen.“

Der Hochsprung ist erstmals Teil der Veranstaltung in Düsseldorf, die mit insgesamt elf Disziplinen aufwarten kann – neun davon sind Disziplinen des Finales der IAAF World Indoor Tour, zwei sind zusätzliche Events.

Das Meeting war in der Gunst der Fans in den vergangenen Jahren immer weiter gestiegen und zuletzt regelmäßig restlos ausverkauft. Und darauf läuft es nun auch bei der 14. Auflage hinaus: 71 Tage vor der Veranstaltung sind bereits 75 Prozent aller Karten verkauft.

Mehr von RP ONLINE