1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Lokalsport: Panther treten in Essen an

Lokalsport : Panther treten in Essen an

Das Düsseldorfer Football-Team will seine Siegesserie fortsetzen.

Nicht nur die enge Nachbarschaft ihrer Spielorte Benrath und Essen verbindet die Panther mit den Assindia Cardinals. Wenn diese beiden Mannschaften morgen um 15 Uhr in der Ruhrmetropole aufeinandertreffen, wird es ein Wiedersehen vieler Footballer werden, die bereits für beide Vereine die Trikots getragen haben.

So hat Essens Spielmacher Fabian Schorn bei den Rookies der Düsseldorfer seine ersten Kontakte mit dem Football gehabt. Durch die als hervorragend geltende Jugendarbeit im Traditionsverein gelang ihm dann sogar der Übergang in die ersten Mannschaft, wo er unter dem damaligen Cheftrainer Martin Hanselmann auf der so wichtigen Position des Quarterbacks auflief. Einen ähnlichen sportlichen Werdegang hat auch Passempfänger Patrick Klein,der allerdings nach dem Ende der vorigen Spielzeit wieder zu den Landeshauptstädtern zurückkehrte und dort eine der wichtigen Anspielstationen für Spielmacher Zach Maynard ist. Unmittelbar aufeinandertreffen werden beide morgen während der vier Spielabschnitte nicht, da sie jeweils in den Angriffsformationen mitwirken.

  • Lokalsport : Panther-Spielmacher kommt aus Kanada
  • Lokalsport : Florian Hölsken glänzt beim Sieg der Panther
  • Lokalsport : Panther erwarten Royals zum Endspiel
  • Der US-Amerikaner Stephan Soghomonian ist von
    Jugendfußball : U19 freut sich auf den Liga-Pokal
  • RSV-Kapitän Robert Körber hat seine Verletzung
    Fußball : RSV-Kapitän ist wieder an Bord
  • Teymuraz Gabashvili  gelingt der einzige Punkt
    Tennis : Rochusclub kassiert klare Niederlage

Ziel der Panther wird natürlich sein, im fünften Spiel der Saison den vierten Erfolg zu verbuchen. "Wir bereiten uns gewissenhaft auf die Cardinals vor, um dort unsere Serie fortzusetzen", versichert der Düsseldorfer Trainer Deejay Anderson. Respekt vor den Cardinals zeigt Panther-Urgestein Terence Amegatcher, der für die Verteidigung als Coordinator zuständig ist: "Die von Fabian Schorn angeführte Offense der Ruhrgebietler hat ein ausgeglichenes Lauf- und Passverhältnis in ihrem Spiel und ist ständig zu einem überraschenden Spielzug in der Lage."

Die Essener haben erst zwei Begegnungen ausgetragen. Einem Sieg bei den Bonn Gamecocks folgte eine Niederlage gegen die Lübeck Cougars. "Die Cardinals liegen dadurch ziemlich am Ende der Tabelle, aber das will nichts heißen. Gerade deswegen müssen wir sehr konzentriert spielen, um gewinnen zu können", sagt Anderson.

(mjo)