1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

American Football: Panther sind vor Derby in Langenfeld gewarnt

American Football : Panther sind vor Derby in Langenfeld gewarnt

Magdeburg, Langenfeld, Mönchengladbach und Recklinghausen – so heißen die Städte, in denen die Panther innerhalb von knapp einem Monat zu ihren vier Auswärtsspielen in der 2. Bundesliga im American Football in Folge reisen müssen.

Magdeburg, Langenfeld, Mönchengladbach und Recklinghausen — so heißen die Städte, in denen die Panther innerhalb von knapp einem Monat zu ihren vier Auswärtsspielen in der 2. Bundesliga im American Football in Folge reisen müssen.

Nach dem knappen Sieg bei den Magdeburg Virgins geht es Samstag zu den Langenfeld Longhorns (16 Uhr, Jahn-Stadion). Dies dürfte eine ähnlich schwere Aufgabe werden, um gegen den Lokalrivalen nach dem 45:20-Sieg im Hinspiel auch das zweite Aufeinandertreffen in dieser Spielzeit zu gewinnen.

So hat Panther-Cheftrainer Martin Hanselmann auch deutliche Worte der Warnung an seine Spieler gerichtet: "Ein Spiel in Langenfeld hat immer seine eigene Gesetze. Wir müssen uns auf einen noch besser vorbereiteten Gegner einstellen als im Hinspiel." Besser eingestellt sein könnte auf jeden Fall die Defense der Longhorns. Deren Coach, Detlef Zorn, über viele Jahre lang als Trainer ein Garant für die Erfolge der Panther-Rookies, hat besonders die verschlafene erste Hälfte seiner Langenfelder Spieler im Hinspiel geärgert.

  • Auf der Waldhausener Straße in der
    Inzidenz in Mönchengladbach liegt wieder über 10 : Diese Lockerungen gelten noch in Mönchengladbach
  • Regelungen zur Corona-Pandemie : Gastronomie, Handel, Freizeit – das gilt jetzt in diesen NRW-Städten
  • Eine Ärztin zieht Impfstoff gegen Corona
    Corona aktuell : Inzidenz im Kreis Mettmann sinkt unter 100
  • Krefelds Torwart Oliver Krechel hielt sein
    Handball : Die HSG Krefeld verliert den Play-off-Auftakt gegen VfL Hagen
  • Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 in Mönchengladbach wissen müssen
  • Magdeburgs Marko Bezjak (l) und Magdeburgs
    Finalsieg gegen Berlin : Magdeburgs Handballer triumphieren in der European League

Diese fanden in dieser Phase einfach kein Mittel gegen das variantenreiche Angriffsspiel der Panther. Dabei machten sie es sich durch insgesamt 170-Yard-Strafen selbst noch schwieriger. "Wir müssen die Fehler in der Passverteidigung vom Hinspiel vermeiden. Zudem muss die Defense auch das gute Laufspiel der Panther unter Mitwirkung der beiden Runningbacks Cory Sartorelli und Steve Coles eindämmen", hat Zorn seinen Spielern vor dem Lokalderby mitgegeben.

Es bleibt abzuwarten, inwieweit das gelingt. Denn immerhin haben die Panther bisher im Schnitt 40,8 Punkte pro Spiel erzielt. Für beide Teams hat der Ausgang der Begegnung vorentscheidenden Charakter für den weiteren Verlauf der Saison: Die Panther müssen gewinnen, um ihre Spitzenposition zu verteidigen. Für die Langenfeld Longhorns muss ein Sieg her, um überhaupt noch bei der Vergabe des Meistertitels ein Wort mitsprechen zu können. Für reichlich Spannung dürfte also gesorgt sein.

(RP)