1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Lokalsport: Panther laden zur großen Geburtstagparty ein

Lokalsport : Panther laden zur großen Geburtstagparty ein

Der Football-Klub feiert im Rahmen des Ligaspiels gegen die Paderborn Dolphins sein 40-jähriges Bestehen.

American Football ist in Düsseldorf ohne die Panther nicht denkbar. Seit genau 40 Jahren ist diese ureigene Sportart der USA in der Landeshauptstadt von NRW, in Deutschland und sogar in ganz Europa mit den Namen des Düsseldorfer Traditionsvereins verbunden. Die Erfolgsbilanz ist lang: Sechs Meistertitel in Deutschland, einmal Eurobowl-Gewinner. Hinzu kommen die Erfolge in der mehrfach ausgezeichneten Jugendarbeit (14 DM-Titel bei der U19). Also Grund genug dieses Jubiläum mit der ganzen Panther-Familie zu feiern. Das wollen die Footballer am Samstag rund um ihre diesjährige Heimpremiere in der 2. Liga gegen die Paderborn Doplhins ausgiebig machen. Das vielversprechende Programm für Jung und Alt zur Geburtstagsfeier startet im Benrather Stadion an der Karl-Hohmann-Straße um 15 Uhr. Das Cheer-Dance-Team zeigt unter der Leitung von Natascha Erkelenz mit seinen Vorführungen sein Können. Viel Prominenz hat sich zum Besuch der Geburtstags-Fete angekündigt. Oberbürgermeister Thomas Geisel, Bürgermeister Wolfgang Scheffler, Ratsfrau Claudia Bednarski, Sportamtsleiter Pascal Heihorn werden mit vielen Veteranen des ruhmreichen Klubs das heutige Team in der Partie gegen die Paderborn Dolphins lautstark unterstützen, damit ab 19 Uhr der Auftritt der Westerhagen Tributeband "Willenlos" nur mit gut gelaunten Panthern stattfindet.

Die Gute-Laune-Stimmung soll natürlich nicht durch eine Niederlage gegen die Gäste aus Westfalen leiden. Die Dolphins haben bereits zwei Begegnungen ausgetragen, die ihnen einen Sieg gegen die Berlin Adler und eine Niederlage gegen die Lübeck Cougars einbrachten. Die Düsseldorfer begannen die Spielzeit mit einem wenig glanzvollen 13:0-Erfolg bei den Langenfeld Longhorns. Schwächen im Angriff waren dabei nicht zu übersehen, während die starke Verteidigung der Düsseldorfer so sicher aufspielte. "Wir hatten jetzt zwei Wochen Zeit, um mit den Spielern aus unserer Offense zu arbeiten, und ich habe beobachtet, dass unsere Angriffszüge mit jeder Einheit besser wurden", sagt Cheftrainer Pepijn Mendonca zuversichtlich. Abwehr-Ass Till Janssen mit seiner Erfahrung auch aus etlichen Nationalmannschafts-Einsätzen will den nicht so guten Auftritt der Angriffsspieler um den neuen Quarterback Kyle Graves nicht überbewerten: "Es ist häufig am Beginn einer Spielzeit so, dass sich die Offense noch finden muss." Der in Langenfeld noch wegen einer Wadenverletzung gehandicapten Receiver Geraldo Boldewijn könnte dazu beitragen, dass sich die Panther mit dem zweiten Saisonsieg selbst ein Geschenk zu ihrem Geburtstag machen.

(RP)