Panther hoffen in der Relegation auf den ersten Sieg

Football : Panther hoffen in der Relegation auf den ersten Sieg

(mjo) Die Panther treffen als Letzter der German Football League (GFL) in zwei Relegationsspielen auf die Elmshorn Fighting Pirates, den Meister der 2. Liga Nord. Los geht es im Stadion Benrath am Samstag (15 Uhr).

Die Relegationsspiele gibt es seit 19 Jahren, nur vier Mal setzte sich der Erstligist durch. 15 Mal kam der Sieger aus der 2. Liga, der nach einer erfolgreichen Spielzeit das wesentlich größere Selbstbewusstsein hat. Das ist auch dieses Mal so, denn die Norddeutschen haben 13 Begegnungen hintereinander gewonnen und erst dann zwei Begegnungen abgegeben, als der Meistertitel feststand.

Da schonten sie ihre besten Akteure, darunter Khairi Dickson,  den vielleicht besten Runningback in den deutschen Ligen. Vergleicht man dessen Werte mit den der Düsseldorfer, dann wird den Panthern Angst und Bange. Dickson kam auf 2538 Laufyards und 30 Touchdowns. Beim besten Panther Sergej Kendus waren es lediglich 609 Yards und zwei Touchdowns. Im Vorjahr waren es für den 1,83 Meter großen Dickson, der in seiner Heimat in den Football-Teams der Highschool Cleveland Central Catholic und bis Winter 2015 an der Saint Francis University aktiv war, sogar 3067 Yards Raumgewinn und 43 Touchdowns für die Pirates gewesen. Die etwas schwächere Bilanz hängt vorwiegend damit zusammen, dass Quarterback Ryan Sample als weitere wichtige Anspielstation Benjamin Mau vom College Football bei den Waldorf Warriors hinzu bekommen hat. 650 Yards mit 34 gefangenen Bällen und dabei sieben Touchdowns können sich schon sehen lassen.

Für die Panther, die alle ihre Meisterschaftsspiele verloren haben, Cheftrainer Tim Johnson: „Kämpfen, kämpfen, kämpfen, siegen, siegen, siegen.“ Bei den Gästen aus Elmshorn heißt es: „Bereit machen zum Entern, Pirates“.

Mehr von RP ONLINE