Lokalsport: Panther gegen die schwarze Serie

Lokalsport: Panther gegen die schwarze Serie

Wenn man sich die Bilanz der Panther anschaut, könnte man glatt zu dem Schluss kommen, dass die Düsseldorfer Footballer das Siegen verlernt haben. Genau zwei Jahre und vier Tage ist es heute her, dass die Düsseldorfer sich über einen Sieg in einem Pflichtspiel freuen konnten. Vom 25. April 2015 datiert der bislang letzte Erfolg der Raubkatzen, als man die Berlin Adler deutlich mit 30:0 bezwang.

Mittlerweile sind die Landeshauptstädter in die Zweite Liga (GFL 2) abgestiegen und haben die neuen Saison, wie es Pessimisten bereits vorausgesehen hatten, wieder mit einer Niederlage begonnen. Diese fiel zwar vor einer Woche mit 20:21 bei den Potsdam Royals denkbar knapp aus, doch mussten sich die Rheinländer erneut ohne Punkte auf den obendrein langen Heimweg machen.

Die nächste Gelegenheit, diese Serie zu beenden, bietet sich bereits heute (16 Uhr) im Stadion des VfL Benrath an der Karl-Hohmann-Straße gegen die Rostock Griffins. Die Mecklenburger sind Aufsteiger aus der Regionalliga Nord, wo sie die vergangenen Spielzeit nach 10:0 Siegen als Meister beendeten.

  • Lokalsport : Panther feiern Football-Sieg in Rostock
  • Lokalsport : Panther feiern 40. Geburtstag

Zusammen mit den Langenfeld Longhorns als Meister der Westgruppe feierte man den Aufstieg in die GFL 2. Wie ernst die Greifvögel von der Ostsee die Begegnung in Düsseldorf und damit ihre erste Partie in der höheren Liga nehmen, lässt sich auch daran ablesen, dass sie bereits am Tag vor dem Spiel angereist sind. Cheftrainer Christopher Kuhfeld weiß, dass sein Team gegen die Panther als Außenseiter gilt, wird seine Akteuren aber klar gemacht haben, dass sie keine Punkte zu verschenken haben.

Bei den Gastgebern hat Cheftrainer Deejay Anderson seinen Spielern ihre Fehler aus der Potsdam-Partie erklärt. "Eigene Fehler wie verpasste Tackles und falsch umgesetzte Spielzüge, dazu Strafen durch undiszipliniertes Verhalten haben uns in Potsdam den Sieg gekostet", sagt er. Anderson ist sicher: "Wenn wir diese Fehler nicht wiederholen, werden wir gegen Rostock gewinnen und unsere Niederlagenserie endlich beenden."

(RP)
Mehr von RP ONLINE