Lokalsport: Packender Sport beim Grand Prix des BC Colours

Lokalsport: Packender Sport beim Grand Prix des BC Colours

Wie im Vorjahr verließ Veronika Ivanovskaia (BFC Fortuna Berlin) Düsseldorf als Siegerin eines Damen Grand-Prix im Billard. Nur die Disziplin hatte sich geändert. War die in Berlin lebende Studentin zuletzt im 9-Ball siegreich, gelang ihr der Turniersieg dieses Jahr im 8-Ball. In einem hochklassigen Damenfinale standen sich die beiden Finalistinnen Veronika Ivanovskaia (BFC Fortuna Berlin) und Chantal Manske (BU Mönchengladbach-Kempen) in nichts nach. Den anwesenden Zuschauern und denen, die den Livestream über den YouTube-Kanal des BC Colours verfolgten, boten die beiden Finalistinnen spannende Unterhaltung.

Beim 6-6 war es dann die Berlinerin, die die entscheidende Partie vom Anstoß weg zu ihren Gunsten entschied und ein teilweise dramatisches Match mit 7-6 gewann.

Zuvor hatten sich beide ungeschlagen bis ins Halbfinale gespielt. Dort gewann Veronika Ivanovskaia 6-2 gegen Kim Witzel (BC Oberhausen). Chantal Manske behauptete sich in einem Herzschlagfinale mit 6-5 gegen Melanie Süßenguth (BV Break Even Bielefeld).Für Kim Witzel war Platz drei nach viereinhalb Jahren Billardpause eine gelungene Rückkehr in die deutsche Spitze.

Beste Spielerin des BC Colours war Melanie Brüsseler, die nach eine Niederlage gegen Chantal Manske im Achtelfinale die Segel streichen musste.

Mit 32 Teilnehmerinnen war der Grand Prix einer der bestbesuchten Grand-Prix der letzten Jahre. Damit war das Turnier auch für den gastgebenden BC Colours ein voller Erfolg. Mehr als 1100 Mal wurde der vom Verein aufgestellte Livestream der Colours angeklickt.

(RP)