Lokalsport: Oberligist Turu bastelt an seinem neuen Kader

Lokalsport: Oberligist Turu bastelt an seinem neuen Kader

Die Veränderungen im Kader des Fußball-Oberligisten Turu gingen auch über die Feiertage an Weihnachten und Neujahr weiter. Nicht mehr zum Aufgebot von Trainer Samir Sisic gehört der 28-jährige Mittelfeldspieler Admir Terzic. Terzic spielte früher in der A-Junioren-Bundesligamannschaft von Borussia Dortmund und kam auch im Regionalligateam des Vereins zum Einsatz. Vor seiner Turu-Zeit war er bei Borussia Freialdenhoven.

Die Abwehr der Düsseldorfer könnte in den Begegnungen der Rückrunde wesentlich sattelfester werden als bisher, da sie mit 37 Gegentreffer die viertschlechteste der Liga ist. In Anil Ozan ist ein Defensiv-Stammspieler der vergangenen Spielzeiten an die Feuerbachstraße zurückgekehrt. Der 25-jährige ehemalige Speldorfer, der es als Spieler unter dem damaligen Trainer Frank Zilles auf mehr als 100 Einsätze seit 2014/15 bei den Oberbilkern brachte, hatte seit Saisonbeginn aus beruflichen Gründen pausieren müssen.

Ein weiterer Rückkehrer zur Turu ist Christopher Krämer. Der heute 26-jährige spielte bereits von 2010 bis 2015 für die 1. und 2. Mannschaft des Vereins in der Oberliga und Landesliga. Spätere Stationen des Offensiv-Akteurs waren die Oberligisten Ratingen 04/19 und TV Kalkum-Wittlaer. Zuletzt war er im Kader des Kreisligisten TuS Gerresheim, für den er in der vergangenen Saison in 27 Spielen 29 Tore und neun Torvorlagen erzielte.

(mjo)