Lokalsport: Neuer Trainer für die Offensive der Panther-Footballer

Lokalsport: Neuer Trainer für die Offensive der Panther-Footballer

Die Panther machen weiter ernst mit ihren Bemühungen, in der kommenden Saison die Football-Meisterschaft in der 2. Liga und den Aufstieg in die erstklassige GFL zu erreichen. Mit Pepijn Mendoca verpflichteten sie jetzt einen früheren Quarterback des Düsseldorfer Traditionsverein als Offense Coordinator. In den Jahren 2006 und 2007 bestimmte Mendoca als Spielmacher das Angriffsspiel der Panther. Danach gehörte er als Quarterback zu den Teams der Dresden Monarchs und der Braunschweig Lions. Als Trainer war der Holländer an einer High-School in Amerika tätig. In Holland holte er mit den Alphen Eages die Meisterschaft. Den gleichen Erfolg hatte der 30-Jährige mit den Amsterdam Crusaders. Mit der niederländischen Nationalmannschaft nahm er als Trainer an zwei europäischen Turnieren teil.

"Beim Quarterback ist es nicht so wichtig, ob er gerne läuft oder lieber wirft. Er muss der Anführer auf dem Feld sein", erklärt Mendoca seine Grundidee für den Angriff eines Footballteams. Cheftrainer Deejay Anderson ist auf jeden Fall überzeugt, dass Mendoca die Qualität seines Trainerteams steigern wird. "Was ihn schon als Spieler auszeichnete, war seine harte Arbeit für den Football. Den gleichen Eifer hat er nun auch als Trainer", beschreibt er die Fähigkeiten des neuen Chefs der Panther-Offensive.

(mjo)