1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Lokalsport: MSV siegt bei der abstiegsbedrohten Turu-Reserve

Lokalsport : MSV siegt bei der abstiegsbedrohten Turu-Reserve

Bei der abstiegsbedrohten Turu II gewann der Tabellenführer in der Gruppe 2 der Fußball-Bezirksliga, der MSV Düsseldorf, mit 3:1(1:0). Pascal Thomassen hatte den Tabellenführer wenige Minuten vor der Halbzeitpause in Führung gebracht. Samuel Heuer erzielte kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit den Ausgleich für die Turu. Die Tore zur Entscheidung für den Tabellenführer fielen erst kurz vor dem Spielende. In der 86. und 90. Minute trafen Marcel Podszus und Youssef Klabi. MSV-Trainer Elmimouni sagte: "Das war wieder so ein kompliziertes Spiel, und das wird auch bis zum Saisonende so bleiben. Wir müssen effektiver werden. Dennoch, ich bin stolz auf meine Truppe."

In einem weiteren Lokalderby trennten sich Eller 04 und die SG Unterrath 2:2 (0:2). Franklin Enow und Ahemd Annachat waren die Unterrather Torschützen, die für deren Halbzeitführung verantwortlich waren. "Wir spielten in der ersten Halbzeit sehr stark", freute sich der Unterrather Trainer Vilson Gegic. "Nach einer Roten Karte gegen uns ging etwas die Ordnung verloren. Trotzdem bin ich zufrieden. Hätte der Mannschaft aber gerne zu Ostern einen Sieg gegönnt." Zufrieden ist aber auch Peter Korn, der sportliche Leiter bei Eller 04: "Ich denke, das Ergebnis ist gerecht. In der ersten Halbzeit dominierten die Unterrather und waren mit ihren schnellen Kontern stets gefährlich. In der zweiten Halbzeit sind wir über den Kampf wieder zurück ins Spiel gekommen. Mit etwas Glück hätten wir das Ding auch noch gewinnen können. Aber so muss man nach verschlafener erster Halbzeit mit dem einen Punkt leben."

Über die Ostertage fährt Korn mit der Familie nach Emden, wo die Kickers in der Landesliga Niedersachsen spielen. Es steht ein Besuch beim Ex-Fortuna-Spieler Rudi Zedi an, mit dem Korn noch immer befreundet ist. "Da freue mich schon jetzt drauf", sagt Korn. Freuen kann sich aber auch Harald Becker, der Trainer beim SC Schwarz-Weiß 06. 1:0 gewann seine Mannschaft durch das Tor von Marco Lüttgen nach 18 Minuten gegen die SG Roki/Gilbach. Für den SV Lohausen setzte es erneut eine Niederlage. Die Mannschaft von Trainer Dirk Mader unterlag diesmal dem VfB Hilden II 1:3.

Die Hildener führten bereits nach vier Minuten nach einem verwandelten Elfmeter. Albert Große-Ophoff hatte mit seinem Tor ausgeglichen. Mehr Treffer gelangen dem SV Lohausen jedoch nicht.

(RZ)