Laufen: Mehr als 3500 Teilnehmer bei Brückenlauf erwartet

Laufen: Mehr als 3500 Teilnehmer bei Brückenlauf erwartet

Nach einem langen Winter hat mit dem Frühling auch die Düsseldorfer Laufsaison begonnen. Für die 18. Auflage des Brückenlaufs am 25. April erwartet der Organisator Georg Schimmelpfennig vom Polizei-Sport-Verein mehr als 3500 Läufer.

"Diese Resonanz macht uns stolz", sagt Schimmelpfennig über den Lauf, der mittlerweile hinter dem Metro-Marathon die Veranstaltung mit den zweitmeisten Teilnehmern Düsseldorfs ist.

Dabei verliert der Veranstalter die eigene Philosophie nicht aus den Augen. "Der Brückenlauf soll weiterhin ein Breitensport-Event sein", sagt Schimmelpfennig über den Charme der Vorjahre. Der bestand vor allem aus der familiären Atmosphäre auf dem Burgplatz. "Bei uns kriegt die ganze Familie etwas geboten", macht Schimmelpfennig deutlich. Dazu gehört für ein geringes Startgeld zum Beispiel ein Funktionsshirt für alle Teilnehmer im Orange des Hauptsponsors Sparda-Bank, der schon zum zehnten Mal in Folge mit im Boot ist.

  • Lokalsport : Brückenlauf ohne den Vorjahressieger
  • Lintorf : City-Lauf erwartet 1000 Teilnehmer

Wie in den Vorjahren gibt es Läufe über einen oder zwei Kilometer (für Schüler) sowie den "Jedermannlauf" über fünf Kilometer. Im Hauptrennen über zehn Kilometer wird bei den Damen Stefanie Buss (ASC Rosellen) wieder vorne erwartet. Die mehrfache Brückenlauf-Siegerin wurde 2009 von der britischen Urlauberin Joana Emery geschlagen, die kurzfristig gemeldet hatte. Dies ist auch in diesem Jahr möglich, auch wenn geraten wird, sich früher anzumelden.

Online-Anmeldung möglich unter www.duesseldorf-brueckenlauf.de.

(RP)