Hockey: Marten Sprecher besiegte Dortmund fast im Alleingang

Hockey : Marten Sprecher besiegte Dortmund fast im Alleingang

Die zweite Herrenmannschaft des DHC hat im vierten Spiel der laufenden Saison ihren zweiten "Dreier" geholt – mit 13:9 (6:4) gegen Eintracht Dortmund. Das Team trat ersatzgeschwächt an, da die Erstvertretung in Gladbach beim Superspieltag war.

Die zweite Herrenmannschaft des DHC hat im vierten Spiel der laufenden Saison ihren zweiten "Dreier" geholt — mit 13:9 (6:4) gegen Eintracht Dortmund. Das Team trat ersatzgeschwächt an, da die Erstvertretung in Gladbach beim Superspieltag war.

Der DHC begann dominant, und Marten Sprecher schaffte es innerhalb von 13 Minuten, die Oberkasseler mit 3:0 in Front zu schießen. Nur eine Minute später konnte der neue Kapitän Mirko Schilbock einen Siebenmeter zum 4:0 verwandeln, ehe Benedikt Schmidt-Busse wiederum nur kurze Zeit später auf 5:0 erhöhte. Doch wie zu Saisonbeginn gegen HC Essen steckte der Gegner nicht auf, kam bis auf 5:4 heran. Stefan Göris traf zum 6:4-Halbzeitstand. Und der DHC hat ja Marten Sprecher, der erneut mit einem Hattrick einen klaren Vorsprung herausschießen konnte. Stefan Göris sorgte durch eine Strafecke eine Viertelstunde vor dem Ende mit dem 10:6 für die Vorentscheidung. Danach ließ der DHC nichts mehr anbrennen. Die weiteren Tore erzielten Stefan Göris, Marten Sprecher und Mirko Schilbock.

(RP)
Mehr von RP ONLINE