1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Laufsport: Marathon-Vorbereitung mit Spezialistin Oberem

Laufsport : Marathon-Vorbereitung mit Spezialistin Oberem

Den Läufern reichten die 8,5 Kilometer der großen Brückenrunde nicht. Egal, ob in High-Tech-Funktionskleidung oder in der 70er-Jahre Jogginghose gekleidet, die Langstreckenläufer wollten mehr.

"Gut, dann machen wir noch eine kleine Runde", meinte Sonja Oberem. Die 38-jährige ist Frontfrau des Vorbereitungsprojektes des rheinmarathons für den Metro Group-Marathon (29. April). Knapp 100 Tage vor dem Start des großen Düsseldorfer City-Laufs kamen 80 Läufer und Hund "Lilly" zum gemeinsamen Training mit der ehemaligen Weltklasseläuferin.

"Es hätte kaum besser laufen können. Das Wetter war optimal und mit so viel Andrang habe ich nicht gerechnet", resümierte die Marathon-Europameisterschaftsdritte 2002 und Weltmeisterschafts-Fünfte von 2001. "Wenn die Nachfrage so groß ist, kann man aus dem Projekt doch eine Ganzjahresgeschichte machen." Dafür hat der Verein rheinmarathon ein kleines Rundum-Paket geschnürt. Getränke und Informationen zur richtigen Sportlerernährung werden geliefert.

Der Erfahrungsaustausch unter den Läufern erfolgt automatisch. "Das ist eine super Idee. In der Gruppe ist man motivierter und wird extrem gezogen", freut sich Maximilian Großkord (26 Jahre). Der vereinslose Läufer war bisher auf der Halbmarathonstrecke unterwegs, nimmt aber im Frühjahr in Düsseldorf erstmals die vollen 42,195 Kilometer unter die Füße.

Deutlich mehr Erfahrung in Sachen Langstrecken hat dagegen Peter Piotrowski (LT Hassels) Der 63-Jährige hat bereits mehrere Läufe über die klassischen Langstreckendistanzen in den Beinen. "Ich habe mit Sonja schon mal beim Lauftreff trainiert. Es ist immer wieder ein Highlight, so eine Läuferin dabei zu haben", meint Piotrowski.

Beim gemeinsamen Training geht es nicht darum, Profis zu formen, sondern sich mit Spaß, motiviert und optimal auf den Metro Group-Marathon vorzubereiten. "Das habe ich auch direkt klar gemacht, dass es nicht darum geht neue Rekorde aufzustellen. Es ist ein Breitensportprojekt, über das wir noch mehr Düsseldorfer und Läufer aus der Umgebung zum Marathon bringen möchten", erläutert Oberem. Als weitere Trainingstermine stehen der 12. Februar, 11. März und 15 April fest. Treffpunkt ist um 11 Uhr am Apolloplatz.

(jco)