Lokalsport: Leichtathleten kämpfen um WM-Tickets

Lokalsport: Leichtathleten kämpfen um WM-Tickets

Der 800-Meter-Lauf der Frauen erlebte in Deutschland im vergangenen Jahr eine Renaissance. Mit Fabienne Kohlmann (Gambach/Lohr; 1:58,34 Minuten) und ihrer Trainingspartnerin Christina Hering (München; 1:59,54) liefen gleich zwei Läuferinnen in die Weltklasse. Das schnelle deutsche Duo startet beim 11. International Athletic PSD Bank Meeting (3. Februar) in der Leichtathletik-Halle im Arena Sportpark. Mit einer Zeit von 2:02,50 Minuten könnte die beiden Münchnerinnen sogar in Düsseldorf das Ticket für die Hallen-Weltmeisterschaft Mitte März in Portland (USA) lösen. Sie treffen auf die Hallen-Europameisterin Selina Büchel (Schweiz) sowie die Polinnen Joanna Jozwik und Angelika Cichoka, die allesamt Bestzeiten von unter zwei Minuten aufweisen.

PSD Bank Meetingdirektor Marc Osenberg sorgt auch über 800 m der Männer für ein Klassefeld. Mit dabei: Adam Kszczot. Der Pole spurtete im letzten WM-Finale hinter Weltrekordler David Rudisha auf den Silberrang. In dem Franzosen Pierre-Ambroise Bosse ist ein Läufer mit einer Bestzeit von 1:42,53 Minuten im Feld. Hinzu kommen der schnelle Kenianer Alfred Kipketer, der in Düsseldorf sein erstes Hallenmeeting bestreiten wird.

(tino)