Lokalsport: Langguth: "Ganz nah an der Perfektion"

Lokalsport: Langguth: "Ganz nah an der Perfektion"

Basketball-Oberligist TG 81 gewinnt das Spitzenspiel und verteidigt die Tabellenführung.

Ihre Tabellenführung haben die Oberliga-Basketballer der TG 81 souverän verteidigt. Beim Tabellendritten TV Jahn Königshardt siegten sie mit 81:58 (31:32). Nach einem Abtasten blieb die Partie bis zum 46:44 (27. Minute) ausgeglichen. Dann zündeten die Düsseldorfer den Turbo. "Fortan haben wir das Spiel dominiert und nur noch 14 Punkte zugelassen. Auch im Angriff haben wir das Tempo und den Gegner bestimmt, gut zwischen Schnell- und Positionsangriffen variiert und dadurch die wohl beste Halbzeit in dieser Saison aufs Spielfeld gebracht. Das war schon ganz nah an der Perfektion", sagte Trainer Tobias Langguth zufrieden.

Eine bittere Niederlage mussten dagegen die ART Giants III einstecken. Bei der zuvor ebenfalls noch sieglosen BG Kamp-Lintfort II verloren sie mit 57:73 (32:36). "Leider mussten wir ohne Verstärkung aus anderen Mannschaften auskommen, da wir alle zeitgleich gespielt haben", bedauerte Trainer Gabriel Strack. Das erste Viertel gewannen die Düsseldorfer sogar mit 19:11. "Leider haben wir es dann nicht geschafft, den Matchplan konsequent durchzuziehen. In der Offensive haben wir uns häufiger in Einzelaktionen verstrickt", monierte Strack. Er machte seinem Team aber keinen Vorwurf. "Den Youngstern fehlt noch Erfahrung. Diese müssen sie erstmal sammeln."

Auch der TuS Maccabi kommt nicht richtig in Gang. Gegen den TuS Hilden gab es eine 76:83 (34:48)-Heimniederlage. "Leider haben wir einen extrem schlechten Start erwischt", ärgerte sich Trainer Mathias Gierth über das 12:26 im ersten Viertel. Diesem Rückstand ist sein Team bis in den letzten Abschnitt hinterhergelaufen. In der Schlussminute konnten die Gastgeber sogar bis auf zwei Punkte verkürzen. Ein Dreier von Kapitän Arie Wilder fand jedoch nicht das Ziel. "Die Moral war da, in Zukunft müssen wir jedoch besser in die Partie kommen", wünscht sich Gierth.

  • Lokalsport : TV Grafenberg gewinnt Basketball-Derby
  • Lokalsport : BW Wertherbruch verteidigt die Tabellenführung

In der Damen-Oberliga hat der TV Grafenberg nach zwei Pleiten wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. In eigener Halle bezwangen sie NB Oberhausen II mit 72:59. Die Partie lief von Beginn an gut. "Wir konnten unsere Stärke in der Verteidigung ausspielen und einige Ballgewinne auch in Punkte verwandeln", analysierte TVG-Akteurin Sabine Bönigk.. Die Oberhausener ließen sich jedoch nicht so leicht abschütteln. "Im letzten Viertel haben wir aber konzentriert weitergespielt, so dass uns noch einige richtig schöne Angriffe gelungen sind."

Die Frauen des SFD 75 unterlagen dem neuen Tabellenzweiten RheinStars Köln II mit 41:52. "Es war eine Leistungssteigerung, aber es war nicht gut genug", kommentierte Trainer Robert Shepherd. Das Problem lag wieder im Angriff. Froh war er über das Comeback von der lange Zeit am Knie verletzten Sandra Wolfgramm. "Es war gut, Sandra wieder auf dem Feld zu haben. Das hat viele Dinge leichter gemacht."

(cle)