1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Lokalsport: Landesliga-Fußballerinnen sammeln Erfolgserlebnisse

Lokalsport : Landesliga-Fußballerinnen sammeln Erfolgserlebnisse

SVG Neuss-Weissenberg - DSC 99 1:1. Nach fünf Niederlagen in Folge gab es für den DSC 99 als Aufsteiger in die Frauenfußball-Landesliga endlich wieder ein Erfolgserlebnis. Beim Nachbarn im Tabellenkeller, der SVG aus dem Neusser Stadtteil Weissenberg, holte die Mannschaft von Trainer Detlef Dietrich einen Punkt. "Diesen Zählen haben wir uns auch verdient", kommentierte der Trainer der Derendorferinnen. Die Gastgeberinnen waren durch Hannah Gillian neun Minuten vor dem Ende der ersten Halbzeit in Führung gegangen, Elena Schulte glückte kurz nach dem Seitenwechsel der Ausgleich. Für Verwirrung sorgte der Schiedsrichter, der bei einer Roten Karte für den DSC die Spielerinnen Elena Schulte und Kelly Suzik verwechselte.

SVG Neuss-Weissenberg - DSC 99 1:1. Nach fünf Niederlagen in Folge gab es für den DSC 99 als Aufsteiger in die Frauenfußball-Landesliga endlich wieder ein Erfolgserlebnis. Beim Nachbarn im Tabellenkeller, der SVG aus dem Neusser Stadtteil Weissenberg, holte die Mannschaft von Trainer Detlef Dietrich einen Punkt. "Diesen Zählen haben wir uns auch verdient", kommentierte der Trainer der Derendorferinnen. Die Gastgeberinnen waren durch Hannah Gillian neun Minuten vor dem Ende der ersten Halbzeit in Führung gegangen, Elena Schulte glückte kurz nach dem Seitenwechsel der Ausgleich. Für Verwirrung sorgte der Schiedsrichter, der bei einer Roten Karte für den DSC die Spielerinnen Elena Schulte und Kelly Suzik verwechselte.

DSC 99: Moritz - Semming, Katsogiannos, Boyko, Maraun, Schulte, Khadraoui, Venghaus, Krein, Suzik, Stam.

Tusa 06 - Spvg Schonnebeck 4:1. Die Landesliga-Fußballerinnen der Tusa besiegten auf eigenem Platz die Mannschaft aus Essen deutlich und festigten so ihren vierten Tabellenplatz. "Wir haben immer wieder kleine Konzentrationsschwächen im Spielaufbau gezeigt, diese Fehler aber durch viel Kampfgeist wettgemacht", erklärte Trainerin Silke Koslat und bezeichnete das Ergebnis als gerecht. Die Treffer für die Fleherinnen erzielten Sarah Pankau (2), Sandra Balle und Luisa Blank. Zwei Spiele hat Tusa noch bis zur Winterpause, und die Gedanken der Tusa-Trainerin richteten sich bereits in die Zukunft: "Diese Partien werden schwer für uns, denn es geht gegen den Tabellenführer und den Drittplatzierten." (mjo)

Tusa 06: Schmidt - Brauckmann, Paul, Pankau, Blank, Balle, Schulze (77. Rolando), Richter (85 Dubourg), Gronwald, Wiesel (71. Dix), Winkels.

(RP)