Fußball CfR Links empfängt DSC 99 zum Spitzenspiel

Düsseldorf · Für den DSC 99 steht auswärts beim CfR Links eine besondere Partie an. Links führt das Ranking der Kreisliga A mit fünf Siegen und einem Unentschieden an, der DSC lauert drei Punkte dahinter auf Platz drei. Ex-Nationalspieler Sidney Sam wird am Sonntag auflaufen.

Sidney Sam (r.) im Trikot des CfR Links im Spiel gegen Tusa.  Foto: Fupa

Sidney Sam (r.) im Trikot des CfR Links im Spiel gegen Tusa. Foto: Fupa

Foto: RP/Fupa/Michael Heinz Kelleners

Freizeit? Davon hat Sascha Walbröhl gerade wenig. Neben Beruf, Fußball und familiären Verpflichtungen muss der Trainer des A-Kreisligisten DSC 99 in diesen Tagen auch Termine wahrnehmen, auf die er gerne verzichten würde. Noch immer gilt es, die Geschehnisse beim Auswärtsspiel beim SC Unterbach aufzuarbeiten. Deshalb weilte Walbröhl am Donnerstagabend beim Fußballkreis Düsseldorf. Und deshalb muss er am kommenden Montag auch noch einmal bei der Polizei vorstellig werden. „Das Ganze verhagelt mir schon die Laune. Richtige Vorfreude auf den kommenden Sonntag kommt bei mir nicht auf“, sagt der 47-Jährige. Dabei steht für den DSC 99 auswärts beim CfR Links schon eine besondere Partie an. „Auch wenn da noch keine Entscheidung in Sachen Meisterschaft fällt, kann man denke ich schon von einem Spitzenspiel sprechen“, meint Walbröhl. Die Tabelle bestätigt den Ex-Profi.

Links führt das Ranking mit fünf Siegen und einem Unentschieden an, der DSC lauert drei Punkte dahinter auf Platz drei, weil er am letzten Wochenende zu Hause gegen den FC Bosporus die erste Saisonniederlage kassierte. „Da haben die Jungs eine Stunde lang nicht gut gespielt. Ansonsten haben sie in dieser Saison aber schon einige Duftmarken setzen können“, sagt Walbröhl. Das Topspiel an der Pariser Straße ist nicht nur das Aufeinandertreffen zweier Titelanwärter, sondern auch ein Duell der Gegensätze. Auf der einen Seite der CfR Links mit seinen vielen routinierten Spielern, auf der anderen Seite der „Club“, der auf eine Mischung aus wenigen erfahrenen und vielen jungen Kickern setzt. Hier der ausgebuffte CfR, der auf Kontrolle aus ein wird, da der DSC, der den Gegner mit laufintensivem Spiel versuchen wird zu stressen. Spannend wird auch sein, ob auf Seiten des Gastgebers Sidney Sam auflaufen wird. Nach seinem beeindruckenden Debüt mit drei Treffern gegen Tusa 06 fehlte der Ex-Nationalspieler zuletzt. Wie aus dem Vereinsumfeld zu hören  war, wird Sam am Sonntag aber mit von der Partie sein. Die Zuschauer wird das ganz sicher freuen. Ob die Vorfreude von Sacha Walbröhl dadurch doch noch einmal gesteigert wird, ist nicht übermittelt.  

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort