Lokalsport: Kaiserswerther Henri Squire unterliegt im Doppel-Finale

Lokalsport : Kaiserswerther Henri Squire unterliegt im Doppel-Finale

Zum ganz großen Coup hat es für Tennis-Talent Henri Squire vom TC Kaiserswerth noch nicht gereicht. Der 17-jährige Düsseldorfer verlor an der Seite von Rudolf Molleker (Rot-Weiß Berlin) das Doppelfinale der Junioren-Konkurrenz bei den Australian Open. Im Endspiel unterlagen Squire/Molleker der an Nummer sieben gesetzten französischen Paarung Hugo Gaston/Clement Tabur mit 2:6 und 2:6. Dass Squire und Molleker überhaupt zusammen Doppel spielten, entschied sich erst in Melbourne. Und dass sie noch ins Feld rutschten, verdankten sie der verletzungsbedingten Absage einer anderen Paarung.

Der Düsseldorfer und der Berliner kennen sich aus gemeinsamen Einsätzen für die verschiedensten Nachwuchsteams des Deutschen Tennis Bundes. So harmonierten sie direkt im Auftaktmatch gegen die an Position drei gesetzten Naoki Tajima (Japan) und den Russen Alexey Zakharov. Mit 3:6, 6:3 und 10:4 im Champions-Tiebreak setzten sich die Deutschen durch und sorgten für die erste Überraschung.

Auf dem Weg ins Finale stoppten die Deutschen auch Philipp Henning (Südafrika) und den Tschechen Andrew Paulson. Diese beiden hatten die Topgesetzten eliminiert. Squire/Molleker waren sichtlich beeindruckt von der 7500 Zuschauer fassenden Margaret Court Arena, in der das Endspiel ausgetragen wurde.

(tino)
Mehr von RP ONLINE