Lokalsport: Kacper Gardyasz verliert im Finale

Lokalsport : Kacper Gardyasz verliert im Finale

Boxer des TuS Gerresheim treten beim Black-Forest-Cup an.

Amateurboxer aus mehr als zehn Nationen wie Brasilien, Usbekistan, Irland, Russlans oder Kroatien nahmen am Black-Forest-Cup in Baden-Würtemberg teil. Darunter war auch eine Gruppe Boxer aus der Landshauptstadt, die versuchten, an die Erfolge im Vorjahr anzuküpfen. Damals konnte Ani Haxilari den Turniersieg mit nach Düsseldorf bringen.

Dieses Mal machten mit Kacper Gardyasz und Omar Temurow zwei Deutsche Meister vom TuS Gerrsheim die Reise in den Schwarzwald mit. Beide traten in einer Gewichtsklasse höher an. Für Temurow gab es am Ende des Turniers eine Silbermedaille. Für den Jüngsten aus der Gerresheimer Boxgarde Gardyasz kam das Aus im Halbfinale. Mit der Bronzemedille war er trotzdem zufrieden. Emil Schneider wollte nach seiner unglücklichen Niederlage bei der Deutschen Meisterschaft etwas gut machen. Das gelang ihm durch einen Sieg im Viertelfinale gegen einen Boxer aus Kroatien. Imad El Mahi zeigte sich boxerisch verbessert, unterlag aber im Viertefinale einem irischen Faustkämpfer. Er rehablitierte sich danach durch einen Sieg in der Trostrunde.

(mjo)
Mehr von RP ONLINE