1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Lokalsport: In der Runde der letzten 32 war für Gruber Endstation

Lokalsport : In der Runde der letzten 32 war für Gruber Endstation

Tim Gruber vom BC Colours hat beim größten Billard-Turnier in Nordrhein-Westfalen die Runde der letzten 32 erreicht. Dafür musste er unter anderem Mohammad Soufi vom Erstligisten PBC Schwerte bezwingen. Am Finaltag konnte er sich auch gegen den früheren Bundesligaspieler Marko Vogel (BSC Shooters Mettmann) mit 8-6 behaupten.

Eine Runde später musste aber auch Tim Guber passen. Seine Leistung gegen Shootingstar Joshua Filler (PBC Schwerte) stimmte zwar, doch der aktuell erfolgreichste deutsche Poolbillardspieler erwies sich als zu hohe Hürde für den Oberligaspieler. Am Ende sprang ein respektables 5-8 heraus.

Für Aufsehen hatte zuvor auch Marcel Nottebaum gesorgt. Er bezwang in der Vorrunde den mehrfachen Weltmeister Thorsten Hohmann mit 4-3 und zog in die Zwischenrunde ein. Dort kassierte er zwei Niederlagen und beendete das Turnier ebenso wie Michael Stahl auf Platz 48. Auf Platz 33 landeten Nico Seidler und Emir Secener.

Der Turniersieg ging durch einen 9-8 Finalerfolg über Joshua Filler an Sebastian Staab (PBC Joker Altstadt). Insgesamt nahmen 173 Spieler an dem Turnier teilt, darunter acht vom BC Colours.

(peer)