Lokalsport: HSG II verliert wieder, doch der Coach ist zufrieden

Lokalsport : HSG II verliert wieder, doch der Coach ist zufrieden

Nur hauchdünn schrammte die HSG Neuss/Düsseldorf II in ihrem dritten Saisonspiel am ersten Punktgewinn vorbei. Sie musste sich letztlich jedoch in der Handball-Regionalliga dem TuS Opladen mit 29:30 beugen. Auch wenn er natürlich gerne gewonnen hätte, war HSG-Trainer Mark Dragunski nicht unzufrieden: "Spielerisch war dies sicherlich unser bislang bestes Spiel, in dem wir trotz Niederlage einen großen Schritt nach vorne gemacht haben. Für diese gute Leistung haben wir uns jedoch nicht belohnt, weil wir in den Phasen wo wir die Partie hätten kippen können, die Big Points weggeben und die Tore nicht gemacht haben."

So lagen die Gastgeber im ersten Durchgang mehrmals mit drei Toren hinten, kamen wieder heran, schafften aber den Ausgleich nicht. Auch nach dem Seitenwechsel bewiesen sie Moral und ließen sich vom Fünf-Tore-Rückstand (20:25) in der 47. Minute nicht entmutigen. Stattdessen waren sie zwei Minuten vor dem Ende mit 28:29 wieder im Spiel. 15 Sekunden vor dem Schlusspfiff zerstörte der Opladener Marius Anger die Hoffnungen auf zumindest eine Punkteteilung. So hatte der Anschlusstreffer des mit zehn Toren überragenden Tobias Middell nur statistischen Wert.

(hinz)
Mehr von RP ONLINE