Lokalsport: HSG II-Handballer stehen in Weiden unter Druck

Lokalsport: HSG II-Handballer stehen in Weiden unter Druck

Während in den meisten anderen Ligen der Ball noch ruht, beginnt am Wochenende nach einer nur kurzen Osterpause in der Handball-Regionalliga die entscheidende Saisonphase mit den letzten sechs Spieltagen.

Für den Vorletzten, die HSG Neuss/Düsseldorf II, geht es zum Kellerduell beim Liga-Schlusslicht TV Weiden. Dieser kann abgeschlagen mit nur vier Punkten aus 22 Begegnungen im Prinzip bereits für die Oberliga planen. Anders sieht es für die Spielgemeinschaft aus. Nach ihrem Sieg gegen den TV Rheinbach trennt sie nur noch ein Punkt vom rettenden Ufer. Deshalb ist in Weiden eine Wiederholung des 30:20-Hinspielerfolges Pflicht. Allerdings ist dies kein Selbstläufer. Beim ersten Aufeinandertreffen war der TV der HSG bis zur Halbzeit (16:15) auf den Fersen geblieben und erst danach ins Hintertreffen geraten.

Folglich warnt Trainer Jörg Bohrmann sein Team: "Dies ist für uns ein weiteres Endspiel gegen einen Gegner, den wir schlagen müssen. Eine hochkonzentrierte Leistung ist dort somit Pflicht." Fehlen werden ihm in Weiden nur Linksaußen Sebastian Thole und Rückraumspieler Sebastian Rinus (beide Urlaub).

(hinz)