HSG: Flatten spricht Klartext

Äußerlich schien Frank Flatten gelassen. Bei der gestrigen Pressekonferenz nahm der Präsident des Handball-Zweitligisten HSG Düsseldorf Stellung zu den jüngsten Ereignissen bezüglich der gescheiterten Spielgemeinschaft DDHC Rheinland. Mit der Zeit sollte aber allen Beteiligten auffallen, dass der 46-Jährige innerlich brodelte, Diplomatie war gestern. "Ich kann das, was in den letzten Tagen passiert ist, nur auf das Allerschärfste kritisieren", sagte er. "Ich habe gar kein Verständnis dafür."

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort