1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Lokalsport: Hockeyherren des DSC 99 verlieren trotz Aufholjagd

Lokalsport : Hockeyherren des DSC 99 verlieren trotz Aufholjagd

Mit 4:5 (1:1) verloren die Herren des DSC 99 in der 2. Hockey-Bundesliga gegen den Oberhausener THC. Nach dem 1:4 in der 41. Minute, versuchte es DSC-Coach Philip Schmitz mit dem Tausch des Torwartes gegen einen weiteren Angreifer. Tatsächlich kam sein Team noch auf 4:5 heran, zu mehr reichte die Zeit aber nicht. Die vier Treffer teilten sich Benjamin Wolfertz (3) und Yannik Schoewe. "Wir sind zwar enttäuscht, denn es war mehr drin, aber entmutigt sind wir nicht", sagte Trainer Philip Schmitz.

In den Regionalligen marschieren die beiden Teams des DSD im Hallenhockey weiter in Richtung Aufstieg in die Zweitklassigkeit. Die Damen von Trainer Ulrich Bergmann landeten ein ungefährdetes 17:1 (9:0) gegen Eintracht Dortmund und haben bereits nach drei Spielen fünf Punkte Vorsprung im Aufstiegsrennen. Es trafen Chantal Seliger (7), Katharina Schütz (3), Kerstin Gunst und Lina Vieregge (je 2), Jasha Bories, Daniela von Lieben und Martina Wittmann (je 1). Die DSD-Herren bezwangen den Bonner THV mit 8:2 (3:1). Durch diesen Sieg haben die Herren nach drei Spielen sogar bereits sechs Punkte Vorsprung vor den beiden übrigen Aufstiegsaspiranten. Die Tore erzielten Michael Straub, Henrik Mertgens, Lukas Mertgens (je 2), Rachid Sadou und Nicolas Wilmshöfer.

(JP)