Lokalsport: Hockey-Zweitligist DSD muss zwei Mal auswärts ran

Lokalsport: Hockey-Zweitligist DSD muss zwei Mal auswärts ran

Hockey-Zweitligist DSD muss zwei Auswärtsspiele absolvieren: am Samstag um 16 Uhr beim Oberhausener THC, am Sonntag um 18 Uhr in Bergisch-Gladbach. Während der DSD bereits zwei Spiele mit Sieg und Niederlage absolviert hat, haben die Gegner erst einmal zum Schläger gegriffen und jeweils verloren. Der DSD im Training konzentriert an den Schwächen gearbeitet und will am Wochenende mehrere Punkte einfahren.

In der Regionalliga erwartet der DSC 99 den verlustpunktfreien Tabellenführer Rot-Weiß Köln (heute, 17 Uhr). Trainer Uli Klaus kann mit Ausnahme von Jan Wochner, der beruflich verhindert ist, auf den kompletten Trainingskader zurückgreifen: "Köln ist gespickt mit Bundesligaspielern aus dem Feldkader. Wir haben nichts zu verlieren."

In der gleichen Gruppe stehen sich heute um 17 Uhr die Erstligareserven des DHC und des Crefelder HTC gegenüber. Die Gäste haben bislang nur einen einzigen Punkt zum Auftakt gegen den DSC 99 geholt.

  • Hockey : Hockey: Mettmanner THC zieht Herren-Team zurück
  • Lokalsport : Hockey-Zweitligist DSD feiert gelungenen Saisonstart

In der 2. Regionalliga der Damen heißt der souveräne Spitzenreiter Düsseldorfer HC II. Vier Siege und 24:10 Tore sprechen eine deutliche Sprache. Am Sonntag um 13 Uhr im Comenius Gymnasium kann es, wie in den ersten zwei Spielen, eng werden, denn der Tabellenzweite HTC Uhlenhorst Mülheim wird in Düsseldorf erwartet.

(JP)